Gemeinde

Ruhe in der „Offenen Kirche“ finden

Sabina Vermeegen und die Helfer Luis und Paul verteilten Tüten. Foto: Christian Beier
+
Sabina Vermeegen und die Helfer Luis und Paul verteilten Tüten.

Gemeinde St. Sebastian hat eingeladen.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Leise weihnachtliche Musik, brennende Kerzen, Stille, Andacht: Menschen, denen nach ruhiger Besinnlichkeit und sakraler Atmosphäre war, konnten am Zweiten Weihnachtsnachmittag zwei Stunden lang in der katholischen Kirche St. Joseph in Ohligs auftanken. Natürlich galten die AHA-Regeln und natürlich hatten die Verantwortlichen ein Auge auf die Anzahl der Menschen, die die Chance der offenen Kirche nutzten. „Aber es war zu keiner Zeit auch nur der Anflug von Zuviel“, sagte Sabina Vermeegen vom Organisationsteam des traditionellen „Wohlfühlmorgens“. Das hatte die Aktion „Offene Kirche“ an Weihnachten ermöglicht.

Gerade Menschen, die keine Familie haben oder extrem rechnen müssen, um wirtschaftlich über die Runden zu kommen, mache dieses Corona-Weihnachten sehr zu schaffen, sagte Sabina Vermeegen. Vornehmlich die hatte das Vorbereitungsteam der „Offenen Kirche“ im Blick und hielt mehr als 150 Tüten zum Verteilen bereit. Die hatten engagierte Gemeindemitglieder zuvor nach einem Aufruf zusammengepackt: Schokolade, Kaffee, Dauerwurst, Käse und Shampoo waren vor Weihnachten abgegeben worden. „Wir haben heute noch vom Backbetrieb Stöcker Brot hinzugefügt“, sagte Sabina Vermeegen und zeigte sich sehr dankbar über die üppige Spende der Solinger Bäckerei, „die uns schon bei den Wohlfühlmorgen von Anfang mit ihren Produkten an unterstützt“.

Die „Offene Kirche am Zweiten Weihnachtstag“ sei gut angenommen worden, sagte sie. Schon lange vor der angegebenen Start-Uhrzeit hatten sich erste Besucher eingefunden, die sich kurz in eine Bank setzten, beteten, der Musik lauschten und mit der Gabentüte dann wieder gingen. „Insgesamt 70 bis 80 Menschen“, schätzte Vermeegen gegen Ende des vorgesehenen Zeitfensters, bevor sie die ausgefüllten Kontaktzettel durchzählte. Der nächste Wohlfühlmorgen für wirtschaftlich schwache Menschen findet am 30. Januar im Gemeindehaus Hackhauser Straße statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare