Rübstiehl und Kartoffeln untereinander

Deftig

Unsere Rezeptvorschläge stehen für Vielfalt – auf der einen Seite gibt es heute leichte asiatische Küche, auf der anderen einen deftigen Eintopf. Wir wünschen guten Appetit.

Zutaten: 1 kg Rübstiel, 500 g gekochte Salz- oder Pellkartoffeln – gestampft oder in Stücke geschnitten, 1 Zwiebel, 1 EL Schmalz oder Butter nach Belieben, kleingewürfelter Speck, ¼ l Sahne oder Milch, Stärkemehl, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung: Den Rübstiel waschen und in kleine Stücke schneiden. In einer hohen Pfanne oder einem Topf mit Schmalz, kleingewürfelter Zwiebel und Speck rund zehn Minuten dünsten. Mit der Sahne oder der Milch ablöschen, nach Geschmack mit etwas Stärke binden und abschmecken. Gekochte Kartoffelstücke untermengen und servieren.

Gut zu wissen: Als Rübstiel, Stiel- oder Stängelmus bezeichnet man die jungen Blätter von Speiserüben (Mai-, Herbst- oder Weißen Rüben). Rübstiel ist ein klassisches Frühjahrsgemüse, das im Bergischen Land gerne als Eintopf zubereitet wird. Auch zu Fleischgerichten und Kartoffelstampf reicht man es gerne.

Aus: Ira Schneider, Bergische Klassiker, Von Pfannenwatz bis Butterplatz, Wartberg Verlag, 14,90 Euro, erhältlich unter anderem im Online-Shop bei:

bergisch-bestes.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Solingen bleibt in Inzidenzstufe 2
Solingen bleibt in Inzidenzstufe 2
Solingen bleibt in Inzidenzstufe 2
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto
Corona: Ab heute gelten strengere Regeln - Weiter höchster Wert im Bund - Impfmobil unterwegs
Corona: Ab heute gelten strengere Regeln - Weiter höchster Wert im Bund - Impfmobil unterwegs
Corona: Ab heute gelten strengere Regeln - Weiter höchster Wert im Bund - Impfmobil unterwegs

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare