Aktion

Rotary Club Solingen stiftet Umweltkoffer für Grundschulen

Dr. Thorsten Meis (v. l.) und Ralf Kohns vom Rotary Club Solingen mit Klassenlehrer Marius Bruch von der Grundschule Bogenstraße.
+
Dr. Thorsten Meis (v. l.) und Ralf Kohns vom Rotary Club Solingen mit Klassenlehrer Marius Bruch von der Grundschule Bogenstraße.

Bildungskampagne gegen die Verschmutzung der Meere geht weiter.

Von Julia Wodara

Solingen. „End Plastic Soup“ – eine Bildungskampagne von Rotary International gegen die Meeresverschmutzung – soll jetzt in Solinger Grundschulen kommen: Dr. Thorsten Meis und Ralf Kohns vom Rotary Club Solingen möchten dort den Bildungskoffer einführen – eine Sammlung an Forschungsinstrumenten und Lerninhalten, die die Jüngsten in Sachen Umweltverschmutzung und Nachhaltigkeit schulen und sensibilisieren sollen. Entwickelt wurde das Ganze von einem holländischen Rotary Club, produziert in einer niedersächsischen Behindertenwerkstatt.

Es sind komplexe Themen, die das Lehrpersonal zunächst zugänglich für die jungen Köpfe machen muss. Die Grundschule Bogenstraße machte jetzt den Anfang – dort wurde in Solingen der erste Koffer dieser Art übergeben.

„Die Themen waren für die Grundschule grundsätzlich geeignet – man muss ein bisschen kürzen und anpassen, aber das gehört immer dazu“, sagt Klassenlehrer Marius Bruch dazu. Er wurde als Leiter der Nachhaltigkeits-AG am stärksten in den Testprozess involviert. „Die Hintergrundinformationen sind dabei auch sehr relevant, weil man nicht grundsätzlich voraussetzen kann, dass jeder sich mit dem Thema Wasserverschmutzung und Plastikrecycling genauso auskennt, wie es jemand anderes tut.“
So geht Umweltschutz in Solingen

Die praktische Testphase startete vor fast einem Jahr, damals allerdings noch mit einer anderen Version des Koffers. Die größte Veränderung liegt in der Digitalisierung: Statt in Form vorgefertigter Arbeitsblätter werden die begleitenden Modulinhalte ab jetzt flexibel online bereitgestellt. „Das hat den Vorteil, dass man neue Erfahrungen einbringen kann“, so Kohns – denn am Lehr- und Forschungsstandort metabolon in Lindlar werden die Informationen regelmäßig überprüft und aktualisiert.

Der Rotary Club Solingen kann insgesamt 50 Koffer vergeben; 21 Grundschulen gibt es in Solingen. Bei zwei Koffern pro Schule, stellen die Projektleiter fest, bleibe für die anderen nicht mehr sonderlich viel übrig – deswegen soll der Fokus erst einmal auf Grundschulen gelegt werden. Obwohl der Koffer auch für die Sekundarstufe I geeignet wäre. Es ist bereits geplant, das Konzept in der Zukunft für weitere Klassen, so auch für die Sekundarstufe II, auszubauen. „Das hängt allerdings auch davon ab, wie es angenommen wird“, meint Dr. Thorsten Meis. „Wenn ein Sog entsteht, geht es vielleicht auch leichter.“ Zuspruch findet das Konzept schon jetzt bei Schulleiterin Nicole Wrana: „Ich fände das toll, wenn das perspektivisch die Kinder auf der gesamten Schullaufbahn begleitet.“

Kontakt für Schulen: (02 12) 65 00 10 90 oder per E-Mail an info@kubikom.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Am Freitag öffnet der „Ohligser Supermarkt“
Am Freitag öffnet der „Ohligser Supermarkt“
Am Freitag öffnet der „Ohligser Supermarkt“
Entscheidung zwischen Familie und Heim
Entscheidung zwischen Familie und Heim
Entscheidung zwischen Familie und Heim
Vierjähriger schickt Brief an die Feuerwehr
Vierjähriger schickt Brief an die Feuerwehr
Vierjähriger schickt Brief an die Feuerwehr
Lidl eröffnet neue Filiale am Nümmener Feld
Lidl eröffnet neue Filiale am Nümmener Feld
Lidl eröffnet neue Filiale am Nümmener Feld

Kommentare