Konzertreihe

Robert Neumann lässt Mussorgski lange nachhallen

Robert Neumann begeisterte im Meistermann-Saal am Klavier in der Reihe „Junge Pianisten Elite“.
+
Robert Neumann begeisterte im Meistermann-Saal am Klavier in der Reihe „Junge Pianisten Elite“.

Konzertreihe „Junge Pianisten Elite“ im Kunstmuseum.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Zwei Zugaben brauchte es, bis das Publikum im nahezu voll besetzten Meistermann-Saal des Kunstmuseums den jungen Robert Neumann in den Feierabend entließ. Gut zwei Stunden lang hatte er in der Konzertreihe „Junge Pianisten Elite“ mit seinen Interpretationen der „Kreisleriana“ von Schumann und Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung“ am Flügel für Furore gesorgt. Souverän bewies der erst 21-jährige Pianist sein großes Talent, das bereits mit internationalen Preisen bedacht wurde. Sein erstes Konzert gab er im Alter von acht Jahren.

Mit dem achtsätzigen Schumann-Werk, der „Kreisleriana“ op.15 tauchte er tief in die Vielfarbigkeit des romantischen Komponisten ein. Das in wenigen Tagen geschaffene Psychogramm der Kunstfigur Kreisler, angelehnt an eine Geschichte aus der Feder des Erzählers E.T.A Hoffmann, fasziniert durch Gegensätze, Tempi- und Stimmungswechsel: von „sehr langsam“ zu „sehr lebhaft“. Neumann ließ den Klängen trotz der geforderten Geschwindigkeiten, Zeit sich zu entfalten, gab Stimmungen Raum und ließ jeweils die letzten Töne lange und intensiv nachhallen.

So auch bei der besonderen Bildbetrachtung, von Mussorgski, die lange nur mehr in der ravelschen Orchesterfassung bekannt war. Einfühlsam und mit den Klängen geradezu verschmolzen, präsentierte Neumann den großen musikalischen Farbbogen, den Mussorgski vom hinkenden und verspotteten „Gnomus“ bis zum pathetisch-strahlenden „großen Tor von Kiew“ spannt.

Termin: Beim Im nächsten Konzert der Reihe „Junge Pianisten Elite“ spielt Yoav Levanon Mendelsohn, Schumann, Liszt und Gershwin, am Sonntag, 20. November, 19 Uhr, Kunstmuseum. Karten kosten im Vorverkauf 19 Euro (10 Euro ermäßigt), plus Gebühr.
solingen-live.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
Achtung Betrüger: Bei Geldscheinen genau hinschauen
Achtung Betrüger: Bei Geldscheinen genau hinschauen
Achtung Betrüger: Bei Geldscheinen genau hinschauen

Kommentare