Corona

Rektorin schult Klassen einzeln ein

Rektorin Susanne Klinkow vor dem Flur-Waschbecken im Gebäude Widdert, wo sich die Kinder die Hände reinigen. Foto: Christian Beier
+
Rektorin Susanne Klinkow vor dem Flur-Waschbecken im Gebäude Widdert, wo sich die Kinder die Hände reinigen.

Grundschule Bünkenberg-Widdert bereitet sich auf Schulanfang in der Corona-Krise vor.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Fünf Mal müssen sie noch schlafen, dann beginnt für die 1412 i-Dötzchen in Solingen ihr großer Tag: Sie werden eingeschult. Auch an der Grundschule Bünkenberg-Widdert findet die Einschulung der 62 Erstklässler am kommenden Donnerstag unter besonderen Vorzeichen statt. Wegen der Corona-Krise müssen Rektorin Susanne Klinkow und ihr Team diese anders gestalten als sonst. „Das Programm fällt diesmal etwas schlanker aus“, sagt die Leiterin.

Die Grundschule mit rund 250 Schülern hat zwei Standorte. Zwei neue erste Klassen gibt es in Bünkenberg, eine dritte in Widdert. „Ich schule schichtweise ein“, erklärt Klinkow. Um 9, 10 und 11 Uhr findet für jeweils eine erste Klasse die Feier statt. Die anderen Jahrgänge hätten unter anderem Sketche vorbereitet, die sie im Klassenverband einzeln vorführen. „Es können diesmal leider nicht alle zugucken“, bedauert sie. Auch die Abschiedsfeier für die ehemaligen vierten Klassen vor den Ferien musste bereits unter Pandemie-Bedingungen stattfinden. „Das hat gut geklappt.“

Die Einschulung soll ebenfalls draußen stattfinden. Bereiche werden abgeteilt, wo die Eltern mit Abstand während der ersten Unterrichtsstunde auf ihre Kinder warten können. Jeder Erstklässler dürfe nur zwei Begleitpersonen mitbringen, die sich in eine Liste eintragen müssen. Der Einschulungsgottesdienst fällt am Donnerstag aus. „Stattdessen soll es am Freitagnachmittag für die Erstklässler einen Gottesdienst im Garten der evangelischen Kirche in Widdert geben, für den die Familien sich anmelden können.“

Schule nutzt verstärkt digitale Kanäle

Auch die Vorbereitung auf den Übergang vom Kindergarten in die Schule lief anders ab sonst. Es gab keinen Schnuppertag. Auch auf den Elternabend habe man verzichtet. Die Schule hat stattdessen digitale Kanäle genutzt. Für die Eltern sei alles Wissenswerte rund um den Schulanfang auf einer passwortgeschützten, digitalen Pinnwand gepostet worden. „Da gab es Materiallisten ebenso wie ein Tutorial zum Schleifenbinden für die Kinder“, erzählt Susanne Klinkow. Schon in der Zeit der Schulschließung im Frühjahr habe sich das Kollegium viel einfallen lassen: von Lernvideos bis hin zu Online-Vorlesestunden.

Auch wenn der Unterricht im neuen Schuljahr möglichst „normal“ laufen soll – einige Anpassungen wird es dennoch geben. So werde zum Beispiel der Sportunterricht für alle Schüler in Bünkenberg-Widdert bis zu den Herbstferien draußen stattfinden, wie es das Schulministerium vorsehe, sagt die Schulleiterin. Und die Schulklingel bleibt wohl ausgeschaltet: „Wegen der versetzten Zeiten haben wir die Pausen vor den Ferien flexibel gehandhabt und hatten fließendere Übergänge. Ich denke, dass wir das beibehalten.“

Die Schulneulinge werden nach ihrem Start zunächst ausschließlich Unterricht bei ihrem Klassenlehrer haben. Dabei erkunden sie unter anderem in Ruhe das Schulgebäude. Der erste Schultag ist übrigens nicht nur für die Kinder etwas Besonderes: „Ich freue mich auf das neue Schuljahr“, sagt Susanne Klinkow. „Der Start ist jedes Jahr wieder schön.“ Daran ändert auch Corona nichts.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare