Reinold Eisenbart ist gestorben

Reinold Eisenbart wurde 94 Jahre alt. Archivfoto: Uli Preuss
+
Reinold Eisenbart wurde 94 Jahre alt. Archivfoto: Uli Preuss

Gräfrath -ate- Reinold Eisenbart ist tot. Wie die Familie mitteilte, ist der frühere langjährige Vorsitzende und Geschäftsführer des Tierparks Fauna am Donnerstag gestorben. Er wurde 94 Jahre alt.

Reinold Eisenbart war Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande. Dies hatte er in erster Linie für sein Engagement in der Fauna erhalten. Dort war Reinold Eisenbart seit 1951 Mitglied des Vereins und von 1968 bis 1990 als Nachfolger seines Vaters Wilhelm Eisenbart Vorsitzender und Geschäftsführer. Bis zuletzt habe er den Tierpark nie aus dem Auge verloren, berichtet seine Tochter Vera Schramm, die heutige Geschäftsführerin der Fauna. Aktiv war Reinold Eisenbart nicht nur im Tierpark, sondern auch im Heimatverein Gräfrath. Zudem war er als Kunstliebhaber in den 1970er Jahren Ausrichter privater Ausstellungen. Vielen war er auch als freier Anzeigenvertreter im Auftrag des Solinger Tageblatts bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt
Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt
Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt
Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Stadt Solingen warnt vor dem Betreten von Waldwegen
Stadt Solingen warnt vor dem Betreten von Waldwegen
Stadt Solingen warnt vor dem Betreten von Waldwegen
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare