Neue CD

Reggae hebt ab in den Himmel voller Funk und Soul

Die vierköpfige Band Hang out in Trees lädt mit „Rain ist gone“ und den Videos dazu zum Tanzen und fröhlichen Zuhören ein. Foto: Saher Issa
+
Die vierköpfige Band Hang out in Trees lädt mit „Rain ist gone“ und den Videos dazu zum Tanzen und fröhlichen Zuhören ein.

Die vierköpfige Band Hang out in Trees legt neue CD vor.

Von Philipp Müller

Solingen. Das Solinger Musik-Duo Hang out in Trees nennt seine heute auf Streaming- und Download-Plattformen erscheinende CD „Rain is gone“. Und nach dem Regen kommt die Sonne – entsprechend fröhlich geht die Musik zu. Die zehn Titel haben meist den Rhythmus des afrikanischen und karibischen Reggaes als Basis. Doch sie verlassen diesen auch, um in den sonnigen Himmel voll Klänge von Soul und Funk zu reisen.

Reinhard Finke und Sini Nickel-Demir haben bis auf einen Song alle Titel selbst komponiert und geschrieben. Um aber den satten Sound der Musikstile zu treibenden, tanzbaren Grooves zu steigern, haben sie mit dem Schlagzeuger Hardy Fischötter und dem Bassisten Klaus Hanke erfahrene Profimusiker mit ins Studio geholt. Und beide zeigen, warum sie Meister ihres Fachs sind. Da werden Reggae, Funk und Soul abwechslungsreich und überraschend frisch zelebriert.

Finke spielt dazu meist die Gitarre, Sini Nickel-Demir singt und steuert mit seinen Percussion-Instrumenten weitere rhythmische Elemente bei. Was technisch kalt klingt, entpuppt sich bei „Rain is gone“ vor allem als Ausdruck musikalischer Lebensfreude. Aufgenommen wurden die Titel laut Finke in seinem Studio Valve Records. „Immer wenn ich zwischen anderen Plattenproduktionen Zeit hatte, habe ich es gemischt“, erzählt er. Bass- und Schlagzeugläufe wurden dagegen gerade einmal in zwei Tagen auf einen Rutsch eingespielt.

Die beiden Solinger Musiker wollen mit den neuen Titeln auch bald live auftreten. Studioarbeit sei schon wichtig, erklärt Finke, aber die Seele der Musik zeige sich oft erst auf der Bühne vor Publikum. Einige Termine sind bereits für das kommende Frühjahr und den Sommer in Planung.

Der zehnte Titel auf der Scheibe ist ein Coverstück. Der Ohrwurm „I Follow Rivers“ der Interpretin Lykke Li wird um das I, das Ich, verkürzt und in die Welt des Reggae und Soul geholt. „Wir spielen das Stück schon lange live. Sini und ich wollten es unbedingt auch einmal für eine unserer CDs aufnehmen“, erzählt Reinhard Finke. Doch die Transformation der bekannten Vorlage, die Mühe, sie durch einen radikalen eigenen Stil zu präsentieren, belegt, wie Finke und Sini Nickel-Demir arbeiten.

Detailversessenheit könnte man es nennen. Oder doch eher Detailverliebtheit? Egal, am Ende steht das Ergebnis. Exemplarisch erklären Nickel-Demir und Finke das für den Song „ragga chave“. Der Text von „ragga chave“ ist in Romanes, einer Romasprache, geschrieben und gesungen. Der Gastmusiker Yavuz Duman am Flügelhorn verleiht der Nummer nochmals mit viel Hall zusätzliche Ausdruckskraft und entführt in die weiten Sphären der Weltmusik.

Spaß hatten Finke, Nickel-Demir und Hanke offensichtlich auch bei der Produktion der Videos (| Kasten) zu „Rain is gone“. Ausgelassen wird da agiert, wie beim Video zu „Heaven“ zu sehen ist. Die Produktion übernahm der Solinger Grafiker und Musiker Oliver Forte. Er setzte im Video „On the road again“, einem fast minimalistisch Reggae-Stück, Hanke, Finke und Nickel-Demir in einen Comic-VW-Bus und schickt sie gut zwei Minuten als Roadmovie in alle Welt.

Wir werden oft gefragt: ‚Was macht ihr denn da?’ Die Antwort ist: ‚Unser Ding’.

Reinhard Finke zum Musikstil der Band Hang out in Trees

Klingt „Rain is gone“ auch so, als würden Hang out in Trees den Reggae in den Soul- und Funk-Himmel heben, so unklar ist, welchen Stil die Band eigentlich prägen möchte. „Wir werden oft gefragt: Was macht ihr denn da? Die Antwort ist: Unser Ding“, bekennt Finke. Der Spaß an der Musik und an den Ergebnissen beim Erarbeiten der Songs stehe viel eher im Vordergrund. Und unterhalten will das Duo mit seinen Gastmusikern auch – dies nach zwei Jahren wieder auf die Bühne.

Hang out in Trees und „Rain is gone“

Veröffentlichung: Die CD kann ab heute in allen verfügbaren Streamingangeboten angehört werden. Außerdem steht die Scheibe auch als Download zur Verfügung. Kaufen kann man die CD für 12 Euro über den Online-Shop von Valve Records oder aber auch bei Heyderhoff an der Kölner Straße, im Walder Bücherwald, Walder Kirchplatz oder der Buchhandlung Schatzinsel, Forststraße.

Video: Auf Youtube ist „Heaven“ zu sehen: https://t1p.de/z0yd

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter
Makler sucht jetzt Käufer für den Walder Stadtsaal
Makler sucht jetzt Käufer für den Walder Stadtsaal
Makler sucht jetzt Käufer für den Walder Stadtsaal
26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall
26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall
26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall

Kommentare