Großbrand

Rasspe-Feuer: Es war Brandstiftung

Brand der ehemaligen Firma Rasspe
+

Das Großfeuer im Hauptgebäude der ehemaligen Firma Rasspe an der Straße Stöcken ist entweder vorsätzlich oder fahrlässig entfacht worden.

Dies ist das Ergebnis der Untersuchungen von Brandermittlern der Kriminalpolizei und eines heute hinzugezogenen unabhängigen Brandsachverständigen. Ein technischer Defekt als Brandursache könne nach dem Untersuchungsergebnis jedenfalls ausgeschlossen werden, sagte am Dienstagnachmittag Polizeisprecherin Hanna Meyerratken. 

Großbrand auf dem ehemaligen Rasspe-Gelände

Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier
Brand der ehemaligen Firma Rasspe
 © Christian Beier

Ein Brandbeschleuniger sei am Brandort allerdings bislang nicht gefunden worden. Auch Dachdeckerarbeiten, die in einem anderen Teil des Hauptgebäudes vorgenommen worden seien, werden als Ursache des Feuers ausgeschlossen. 

Die Kripo habe ihre Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Der Brand hat nach Auskunft der Polizeisprecherin einen Gebäudeschaden von rund 250.000 Euro verursacht. Die Statik des Gebäudes sei nicht gefährdet, hieß es bei der Stadt. Ein Abriss sei kein Thema. hpm

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare