Puppen bezaubern mit Charles Dickens

Theater am Fädchen im Walder Kotten

Von Tanja Alandt

Solingen. Obwohl bei der zweistündigen Aufführung „A Christmas Carol“ des Puppentheaters Theater am Fädchen Kinder ab zehn Jahren erlaubt waren, kamen Samstagabend – bis auf wenige Ausnahmen – überwiegend Erwachsene in den Walder Kultur-Kotten. Der Erlös von rund 200 Euro soll der Aktion Sterntaler des Walder Bürgervereins 1861 zugutekommen. Eventuell wird der Betrag seitens des Bürgervereins aufgestockt, „entsprechend der Botschaft des Stücks“, so Wolfgang Müller Vorsitzender des Bürgervereins sowie Nachbar des Ehepaars Nöcken, das das Puppentheater betreibt. „Es ist das erste Mal, dass ein Theaterstück im Kotten aufgeführt wird“, berichtete Müller. Die Bühne musste für die Premiere zwar mit Hilfe von zwei Tischen auf fünf mal drei Meter erweitert werden, das trübte den Spaß der Besucher allerdings nicht.

80 Puppen wurden selbst modelliert und gestaltet

Eigentlich wollten Karin und Manfred Nöcken schon früher ihre Puppen tanzen lassen, doch dann kam Corona. Für diesen Winter suchten sie sich die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens „A Christmas Carol“ heraus, die Karin Nöcker zusammen mit den Puppenspielern Anke Jäger und Conny Seiler hinter der Britz aufführten. Sie verliehen mit dem Ehepaar Nöcken, der Familie von Anke Jäger und Freunden aus dem Sportverein insgesamt 20 Marionetten ihre Stimmen. Sie kamen im Hintergrund vom Band, als die Fäden gezogen wurden.

Sie haben sich alles erbastelt, das finde ich schön.

Christa Gondorf, Besucherin

Vor 40 Jahren schenkte Manfred Nöcker seiner Frau eine Marionette als Dekoration für die Wand, doch daraus entwickelte sich ihr gemeinsames Hobby. Ihre 80 Puppen modellierten sie selbst, nähten ihnen die passende Kleidung. „Meine Frau macht immer die schöneren Köpfe“, berichtete Manfred Nöcken. Wie das restliche Publikum, was verzaubert von dem Stück auf den Stühlen saß und gerne noch weiter geschaut hätte, war auch Besucherin Christa Gondorf begeistert: „Ich fand es ganz toll! Ich kenne das Ehepaar, es macht alles selbst, auch die Kulisse und Requisiten. Sie haben sich alles selbst erbastelt und erarbeitet, das finde ich schön“.

Wer das Ehepaar und seine Puppen buchen möchte, müsse ein Raum mit Platz für eine Bühne und begeistertes Publikum haben, so die Betreiber ein bisschen augenzwinkernd.

mobilemarionetten.de

Rock-Schlager-Konzert im Kotten

Am 11. Dezember geht es im Kotten mit einem Rock-Schlager-Konzert von Der Bergfischer weiter – eine Wortschöpfung aus Andrea Berg und Helene Fischer, wie Müller voller Vorfreude berichtet.

walder-kotten.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Studentin kämpft mit individueller Mode gegen Fast Fashion
Studentin kämpft mit individueller Mode gegen Fast Fashion
Studentin kämpft mit individueller Mode gegen Fast Fashion
Marktplatz Ohligs: Umbau schreitet voran
Marktplatz Ohligs: Umbau schreitet voran
Marktplatz Ohligs: Umbau schreitet voran
Haushalt 2022: Grüne fordern mehr Investitionen in ÖPNV und Klimaschutz
Haushalt 2022: Grüne fordern mehr Investitionen in ÖPNV und Klimaschutz
Haushalt 2022: Grüne fordern mehr Investitionen in ÖPNV und Klimaschutz
Raubprozess endet mit Freisprüchen
Raubprozess endet mit Freisprüchen
Raubprozess endet mit Freisprüchen

Kommentare