Konzert

Publikum fordert drei Zugaben

Die Bergischen Symphoniker und Gastdirigent Michael Ellis Ingram begeisterten das Publikum im Pina-Bausch-Saal. Foto:
+
Die Bergischen Symphoniker und Gastdirigent Michael Ellis Ingram begeisterten das Publikum im Pina-Bausch-Saal.

Symphoniker spielten im Weihnachtskonzert feine musikalische Kostbarkeiten

Von Wolfgang Günther

Solingen. Auch beim festlichen Konzert zu Weihnachten gaben die Bedingungen der Corona-Pandemie das Tempo vor. Daher dauerte es am Vormittag des zweiten Weihnachtstages etwas, bis alle getesteten Besucher den Pina-Bausch-Saal erreicht hatten, um die abwechslungsreiche Darbietung zu verfolgen.

Gastdirigent Michael Ellis Ingram hatte sein Programm für das Weihnachtskonzert der Bergischen Symphoniker geschickt zwischen Werken europäischer Komponisten verschiedener Nationen ausgewählt. Das Orchesterstück „Christmas Angels“ des Briten Thomas Hewitt Jones, gespielt vom kompletten Orchester, setzte ein Zeichen für das gesamte, großartige Konzert mit weitgehend unbekannten, aber umso begeisternden Werken klassischer Symphonik.

In den „Nativity Scenes“ von Bryan Kelly bekam die Flötistin Doris Lange-Haunhorst viel Beifall für ihr Solospiel. Auch Konzertmeister Mihalj Kekenj bekam viel Sonderapplaus. Zwischen der Musik der Komponisten aus England erklang der von Franz Lehár komponierte Walzer „Gold und Silber“. Diese Wiener Musik sorgte bereits für Vorfreude auf das Silvesterkonzert.

Beim Weihnachtslieder-Medley durften die Zuhörer mitsummen

Zwischen den sechs einzelnen Sätzen der Suite Op. 56, genannt „Dolly“, des Franzosen Gabriel Fauré suchte der Dirigent Kontakt zum Publikum. Einige Kinder hatten ihm schon von ihren Weihnachtsgeschenken zwischen den drei musikalischen Weihnachtsbildern („Three Christmas Pictures“) von Philip Lane erzählt. Der Dirigent berichtete im Gegenzug von den Weihnachtsfesten in seiner amerikanischen Heimat, bei denen die Geschenke oft spärlich ausfielen. Michael Ellis Ingram stammt aus Missouri, dem Süden der Vereinigten Staaten.

Das Orchester spielte die „Christmas Overture“, eine weihnachtliche Musik von Samuel Coleridge-Taylor, wie sie feierlicher und klangvoller kaum sein kann. Bei einem von Michael Ellis Ingram arrangierten Medley der schönsten Weihnachtslieder durften die etwa 100 Besucher im Theatersaal auch mitsummen. „Mitsingen geht ja leider nicht“, bedauerte der Orchesterleiter.

Damit sollte das Konzert eigentlich beendet sein. Aber da hatten die begeisterten Zuhörer etwas dagegen. Das Publikum forderte drei Zugaben von den Symphonikern – und bekam sie auch. So erklang die rasante musikalische „Petersburger Schlittenfahrt“ mit allem was an Glocken, Schellen, und Peitschen im Orchester vorhanden war. Und nach dem swingenden „Jingle Bells“ erklang noch einmal im Pina-Bausch-Saal stürmischer Beifall für ein ausgefallenes, vielseitiges und vor allem überzeugendes Weihnachtskonzert der Bergischen Symphoniker.

Gastdirigent

Der aus dem US-Bundesstaat Missouri stammende Michael Ellis Ingram arbeitet als Dirigent und Korrepetitor am Mecklenburgischen Landestheater in Schwerin. Dort wurde Daniel Huppert, Generalmusikdirektor der Bergischen Symphoniker, auf ihn aufmerksam und lud ihn zu einem Konzert mit dem Orchester ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Müllabfuhr: Für 195 Straßen in Solingen gelten besondere Regeln
Müllabfuhr: Für 195 Straßen in Solingen gelten besondere Regeln
Müllabfuhr: Für 195 Straßen in Solingen gelten besondere Regeln
Vom Staatsdiener zum Staatsfeind – ein Leben wie im Thriller
Vom Staatsdiener zum Staatsfeind – ein Leben wie im Thriller
Vom Staatsdiener zum Staatsfeind – ein Leben wie im Thriller
Altglascontainer dürfen auch in einer Parkbucht stehen
Altglascontainer dürfen auch in einer Parkbucht stehen
Altglascontainer dürfen auch in einer Parkbucht stehen
Walder Gemeinde sucht weiter Investoren
Walder Gemeinde sucht weiter Investoren
Walder Gemeinde sucht weiter Investoren

Kommentare