23 Prozent mehr Arbeitslose als vor einem Jahr

-pm- Die Arbeitslosigkeit in Solingen sei circa 23 Prozent höher als vor einem Jahr, teilt die Bundesagentur für Arbeit Solingen-Wuppertal mit. In Solingen hätten sich im November 2020 etwas weniger Menschen neu arbeitslos gemeldet, als eine neue Arbeitsstelle gefunden. Im Detail sieht das nach Angaben der Agentur so aus: Die Arbeitslosigkeit hat sich von Oktober auf November um 267 auf 7215 Personen verringert. Das waren 1349 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitlosenquote sank von Oktober (8,6 Prozent) auf 8,3 Prozent im November. Vor einem Jahr betrug sie 6,7 Prozent. Die Geschäftsstelle, die das gesamte Städtedreieck betreut, hat auch die Kurzarbeit im Blick. Martin Klebe, Leiter der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal, erklärt: „Die Agenturen im Bergischen weisen im landesweiten Vergleich relativ geringe durchschnittliche Arbeitszeit-Ausfallzeiten in der Kurzarbeit aus. Ursache ist das starke verarbeitende Gewerbe. Zwar ist der Anteil des verarbeitenden Gewerbes an der Kurzarbeit höher als der Durchschnitt, allerdings fällt der Ausfall der Arbeitszeit demgegenüber geringer aus. Diese Branche verteilt anfallende Kurzarbeit tendenziell auf mehr Köpfe, so dass die einzelnen Kurzarbeitenden geringere Arbeitszeitausfälle und damit auch geringere wirtschaftliche Einbußen haben.“ Von Anfang März 2020 bis Ende November sind im Agenturbezirk des Städtedreiecks rund 6700 Anzeigen von Firmen auf Kurzarbeit für über 102 000 Personen eingegangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fahrradweg soll ab 2023 dauerhaft sein
Fahrradweg soll ab 2023 dauerhaft sein
Fahrradweg soll ab 2023 dauerhaft sein
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare