Kultur

Porzellanmarkt und Musik in der Lutherkirche

Natures Dream bringen auch einen Hauch Copacabana in die Lutherkirche.
+
Natures Dream bringen auch einen Hauch Copacabana in die Lutherkirche.

Zwei Veranstaltungen helfen, den Bau zu erhalten.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Der Lutherkirchenbauverein lädt im Juni zu zwei besonderen, hochkarätigen Veranstaltungen, deren Erlös der Bauunterhaltung der Lutherkirche zugutekommt.

Als Trio Natures Dream nehmen Marius Pietruszka (Klavier und Gitarre), Erich Leininger (Saxofon, Klarinette) und Andreas Brunk (Percussion) am 10. Juni mit in ihre musikalische Welt. Melodischen Genuss pur, verspricht Pietruszka. „Wir können und mögen zwar auch Jazz, aber legen diesmal den Fokus auf harmonische und eingängige Weisen.“ Die Corona-Zwangspause habe viel Raum und Zeit für kreative Prozesse gegeben, sagt er. „Folglich habe ich viel geschrieben und freue mich, das nun endlich mit meinen beiden Kollegen präsentieren zu können“.

Verschiedene Stile werden zu hören sein: Bossa Nova, Jazz der 50er Jahre, Blues, orientalische Klänge und auch schon mal ein Hauch von Copacabana. Mal werde es fetzig und ausgelassen wie bei einem fröhlichen Fest auf dem Balkan zugehen, mal geheimnisvoll wie im Orient, mal griechisch gefärbt und mal spanisch-andalusisch mit Tangorhythmen. „Wir freuen uns sehr darauf, just in der Lutherkirche spielen zu dürfen, denn das ist hier in Solingen einer der inspirierendsten Orte, um Musik vor Publikum zu machen“, sagt Marius Pietruszka, der durch den Abend moderieren wird. „Zu fast jedem Stück gibt es eine erzählenswerte Geschichte“, sagt er.

Etwas ganz anderes ist am 16. Juni der erste Porzellan-Markt, der rund ums Gemeindehaus abgehalten wird. Derzeit sammelt der Bauverein altes, nicht mehr genutztes Geschirr, Vasen, Schüsseln, Tassen, Teller, um zum Beispiel Sammlern solcher Dinge Gelegenheit zum Schnäppchenmachen zu geben.

„Im Laufe der Jahre hat sich Tischkultur in Geschmack, Form und Deko verändert“, sagt Hansjörg Schweikart, Vorsitzender des Bauvereins, der die Idee für solch einen speziellen Trödel aus Süddeutschland mitgebracht hat. „Es ist spannend, zu sehen, was derzeit schon bei uns abgegeben wird, um diesen Markt zu bestücken. Sachen von Rosenthal, Meißen, Hutschenreuther, aber auch englische Firmen sind dabei“. Vieles werde nicht mehr gebraucht, im Keller gelagert oder stamme aus Haushaltsauflösungen.

Porzellanmarkt: Samstag, 18. Juni, 11 bis 18 Uhr, den ganzen Tag rund ums Gemeindehaus. Wer etwas abzugeben hat, kann das noch bis zum 13. Juni erledigen. Die Sachen werden auch gerne abgeholt: Tel. 01 76 / 83086140 oder (02 12) 1 53 18.

Konzert: Natures Dream, Freitag, 10. Juni, 20 Uhr, Lutherkirche, Karten gibt es für 17 Euro, zzgl. Gebühr, im Vorverkauf beim Solinger Tageblatt.
solingen-live.de
termine.solinger-tageblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt
Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt
Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Das Tageblatt wirft einen genauen Blick in die Stadtteile
Das Tageblatt wirft einen genauen Blick in die Stadtteile
Das Tageblatt wirft einen genauen Blick in die Stadtteile

Kommentare