Buch

Portweine sind seine Leidenschaft

Der Portwein-Experte Axel Probst lebt mit seiner Familie in Wiescheid.
+
Der Portwein-Experte Axel Probst lebt mit seiner Familie in Wiescheid.

Axel Probst war Deutscher Schwimmmeister, flog den Eurofighter und gilt inzwischen als ausgewiesener Kenner edler Tropfen.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Von der Fachpresse wird Axel Probsts Buch „Portwein“ als Standardwerk gewürdigt. Seit Anfang diesem Sommer liegt es in der zweiten Auflage vor. Gelobt wird es vor allem, weil es Fachleute wie interessierte Laien anspricht und sie ansprechend in die Materie mitnimmt. Nicht überraschend, denn genau das war die Zielgebung, die Axel Probst sich gesetzt hatte. „Keine schnell Broschüre, sondern ein dickes Nachschlagewerk, das sowohl von Metier-Anfängern als auch von fachlich versierten Portweintrinkern gerne und oft in die Hand genommen wird“, sollte es werden. Wer zum Beispiel nachschauen möchte, welcher Wein in seinem Geburtsjahr produziert wurde, findet in diesem Buch die Antwort, mit ausführlichen Erläuterungen, was es mit diesem Wein und diesem Jahrgang auf sich hat.

Standardwerk nach sechs Jahren neu aufgelegt

Didaktisch ist Probst einen anderen als den üblichen Weg gegangen: „Was sonst in Einleitungen steht, habe ich nach hinten gepackt“, sagt er. „Jemandem, der etwas Konkretes nachschlagen will, möchte ich nicht erst mit geschichtlichen Zusammenhängen kommen“. Deshalb hat er das Buch mit zwei auf diese Unterschiede eingehenden Lesepfaden konzipiert. Einen Portwein-Anfänger mit zu viel Insider-Details zu erschlagen, mache nicht nur keinen Sinn, sondern vergraule vielleicht sogar, begründet Probst diesen Ansatz. „Umgekehrt würden sich alte Hasen bei für sie zu geringem Niveau langweilen“. Die nun nach sechs Jahren neu aufgelegte Ausgabe, wartet unter anderem mit über 1500 Verkostungsnotizen auf.

Wenn Axel Probst über Portwein spricht, gerät er schnell in einen mitreißenden Redestrom. Fachwissen mischt sich mit tiefer Faszination für die besonderen Süßweine aus dem portugiesischen Douro-Tal. Seit etlichen Jahren ist der ehemalige Deutsche Jugendmeister im Schwimmen und spätere Eurofighter-Pilot der Bundeswehr länderübergreifend anerkannter Portwein-Fachmann. Schon seit 2010 führte er sorgfältig Buch über alle Kostproben, die er genießen durfte, und schnell setzte sich die Idee mit dem Buch in ihm fest.

Seine Leidenschaft zum Port, so erzählt der zweifache Familienvater, habe sich nach und nach in den Offizierskasinos an europäischen Militärflugplätzen entwickelt. Bei einem internationalen Manöver war es sein britischer „Backseater“, der ihn zu einem ersten Glas Portwein einlud – für ihn in nachhaltiges Aha-Erlebnis“.

Probst hält Vorträge über Stile, Reifegrade und Qualitätsstufen

Seither ist der 50-Jährige, der sich nach dem Ausscheiden aus dem Militärdienst durch das nebenbei an der Fern-Uni Hagen absolvierte BWL-Studium für einen Beruf als Wirtschaftsprüfer qualifiziert hat, immer mehr in die Thematik Portwein hineingerutscht. Nicht so sehr der Handel mit dem edlen alkoholischen Genussmittel interessiert ihn, sondern über die Historie hinaus das „Wie“ in all seinen feinen Facetten. Über Stile, Reifegrade und Qualitätsstufen hält er nicht nur Vorträge, sondern bietet dazu Verkostungen an, um das Ganze praxisnah zu erläutern und zu belegen. Reisen unter dieser Flagge führen ihn regelmäßig auch über Deutschland Grenzen hinweg, nach Portugal, Frankreich oder Großbritannien.

Seine Geschmacksknospen und sein Erinnerungsvermögen, das ihn einmal probierten Wein auch nach langen Jahren wiedererkennen lässt, zeichnen ihn aus, ebenso sein inzwischen riesiges Kontakt-Netzwerk zu Produzenten und Önologen der bedeutendsten Portwein-Produzenten Europas.

Hintergrund

Buch: Das Buch „Portwein“ ist im Mondo-Verlag erschienen und kostet 64,95 Euro.

Messe: Am 4. November findet im Bayer Kasino Leverkusen eine Portweinmesse statt.

www.worldofport.de

Zur Person: Axel Probst ist Generalsekretär der ICAS (International Council of Aeronautical Sciences), einer Vereinigung, die der deutsche Astronaut Thomas Reiter gründete und die sich der Pflege der Wissenschaften rund um die Aeronautik verschrieben hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Christoph-Kramer-Tribüne: Weltmeister will in Solingen einsteigen
Christoph-Kramer-Tribüne: Weltmeister will in Solingen einsteigen
Christoph-Kramer-Tribüne: Weltmeister will in Solingen einsteigen
Nachhaltigkeit: Solingen ist Vorreiter
Nachhaltigkeit: Solingen ist Vorreiter
Nachhaltigkeit: Solingen ist Vorreiter
120 Helfer sammeln eine Tonne Müll in der Ohligser Heide
120 Helfer sammeln eine Tonne Müll in der Ohligser Heide
120 Helfer sammeln eine Tonne Müll in der Ohligser Heide
Wärme aus dem Heizkörper muss man richtig nutzen
Wärme aus dem Heizkörper muss man richtig nutzen
Wärme aus dem Heizkörper muss man richtig nutzen

Kommentare