Polizei mit Großaufgebot in Widdert

Bedrohung gemeldet

-ate- Mit einem großen Aufgebot rückte die Polizei gestern Morgen an der Börsenstraße in Widdert an. Wie das Polizeipräsidium mitteilte, hatte eine 50-Jährige gegen 7.15 Uhr gemeldet, dass ein Bekannter sie zuvor bedroht habe. Da nicht auszuschließen war, dass sich der 45-Jährige mit einer Waffe in seiner Wohnung an der Börsenstraße aufhielt, rückte die Polizei laut Sprecher Stefan Weiand mit einem „starken Kräfteeinsatz“ an. Nachdem die Beamten Kontakt zu dem Mann aufgenommen hatten, verließ der 45-Jährige gegen 9.05 Uhr freiwillig die Wohnung und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Das große Aufgebot und die lange Einsatzzeit erklärte Weiand auf ST-Nachfrage damit, dass in solchen Fällen Sicherheit vorgehe. Das Leben von Beamten und Zielperson solle nicht gefährdet werden. Bei der Untersuchung der Wohnung fanden die Ermittler außer zwei Reizstoffsprühgeräten keine Waffen. Der 45-Jährige war laut Polizei zuvor nicht aufgefallen. Er wurde vorläufig festgenommen, um von der Kripo befragt zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Corona-Zahlen steigen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen durch Reiserückkehrer
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Solinger dreht mit Schauspieler Heiner Lauterbach
Solinger dreht mit Schauspieler Heiner Lauterbach
Solinger dreht mit Schauspieler Heiner Lauterbach

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare