Ein Schmuckstück ist entstanden

Planetenweg verschönert Ohligser Osten

Pausenlos genutzt war gestern Nachmittag auch die kreisrunde Arena für Straßenfußballer, die an der Hochstraße entstanden ist.
+
Der Rohbau des Galileums am Ende des Planetenwegs nimmt schon Formen an.

Ein weiterer Meilenstein ist gesetzt: Ein moderner Spiel- und Freizeitweg verbindet die Sauerbreystraße mit dem Galileum.

Von Hans-Peter Meurer (Text) und Christian Beier (Fotos)

Ein buntes Beiprogramm – themengerecht zum Planetenweg – wurde von den Kindern viel genutzt. Spielmobil-Leiter Jens Stuhldreier fotografierte Kinder mit Raumfahrhelm vor einer „Galaxis-Leinwand“.

Es ist ein Schmuckstück entstanden, darüber waren sich alle einig: Weit über 200 Kinder, Anwohner und Mitarbeiter angrenzender Firmen sowie Mandatsträger der Stadt applaudierten, als am Freitagnachmittag Stadtdirektor Hartmut Hoferichter (parteilos) und Bezirksbürgermeister Marc Westkämper (CDU) den neuen Planetenweg im Ohligser Osten mit einem großen Spielfest gebührend einweihten. Einhellige Meinung: Hier wurde ein weiterer großer Schritt zur Attraktivierung des östlichen Teils von Ohligs gemacht.

Ein halbe Million Euro sind allein in den Planetenweg geflossen, bezuschusst durch Landesmittel. Der Planetenweg ist zweigeteilt: Er führt von der inzwischen verkehrsberuhigten Sauerbreystraße vorbei am Verwaltungsneubau des Software-Entwicklers Codecentric zur Hochstraße. Hier locken Spielgeräte für kleine Kinder. Gesäumt wird dieser Weg zukünftig von standortgerechten Bäumen. Die Baumscheiben sind schon vorhanden, gepflanzt wird aber erst im Herbst.

Hat der Spaziergänger dann die Hochstraße überquert, gelangt er über einen von Bäumen und verschiedenen Kletter- und Sportangeboten gesäumten Weg direkt zur Händelstraße – und zukünftig auch direkt zum Galileum.

Zugleich füllt dieser neue Planetenweg auch ein Vakuum im Ohligser Osten: Denn schließlich musste die große Spielwiese mit Bolzplatz, Tischtennisplatten und Basketballfeld auf dem ehemaligen Buschmannschen Grundstück weitgehend dem Codecentric-Neubau und seinem großen Parkplatz weichen.

Pausenlos genutzt war am Freitagnachmittag auch die kreisrunde Arena für Straßenfußballer, die an der Hochstraße entstanden ist.

„Diese Flächen, diese Verbindung zwischen Sauerbrey-, Hoch- und Händelstraße mit der Weiterführung zum zukünftigen Galileum rief förmlich danach, so genutzt zu werden“, sagte Artur Pach am Freitag stolz. Der Abteilungsleiter im städtischen Ingenieurbüro Grünflächen und Landschaftsplanung zeichnet zusammen mit seiner Kollegin Miriam McDonald für die Planung verantwortlich. Und es wurden Bürger mit eingebunden: Kinder und Jugendliche konnten in Workshops ebenso ihre Vorstellungen einbringen wie Anwohner und Senioren.

Eldorado für Kinder und Ruhezone für Spaziergänger

Wenn strahlende Kindergesichter ein Maßstab dafür sind, dass sich die „Blagen“ wohlfühlen, dann ist der neue Planetenweg im Ohligser Osten durchweg gelungen. Das stellten nicht etwa die Offiziellen der Stadt oder die Planer der Freizeitanlage fest – sondern Inge und Gerald Kloss. Und das sind ganz normale Ohligser Großeltern.

Ihre Enkel Nena (7) und Julius (5) hatten sichtlich ihren Spaß. Denn die beiden Kinder wollten trotz hochsommerlicher Temperaturen partout nicht von den über zwölf modernen Spielgeräten lassen: Sie kletterten pausenlos um die Wette auf dem Saturn-Ring, ratterten mit Bobby-Cars über leicht abschüssige Mondlandschaften oder rutschten mit Schwung immer wieder über die Milchstraße.

Und in der kreisrunden, in den Boden eingelassenen Arena für Straßenfußballer kickten die Jungs unaufhörlich in Zweier-Teams. Schüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule hatten am Freitag sogar ein Turnier vorbereitet. Und es gab kostenlos Eis – nicht nur für Kinder, sondern auch „für große Kinder bis 60“, wie Stadtdirektor Hoferichter ankündigte.

Planetenweg am Freitag eingeweiht

 © Christian Beier
 © Christian Beier
 © Christian Beier
 © Christian Beier
 © Christian Beier
 © Christian Beier
 © Christian Beier
 © Christian Beier
 © Christian Beier
 © Christian Beier
 © Christian Beier
 © Christian Beier

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

So ist der Ablauf in der neuen Impfstelle in Solingen
So ist der Ablauf in der neuen Impfstelle in Solingen
So ist der Ablauf in der neuen Impfstelle in Solingen
Tötungsdelikt: Spur führt nach Solingen
Tötungsdelikt: Spur führt nach Solingen
Tötungsdelikt: Spur führt nach Solingen
Corona: Drei weitere Todesfälle - Zwei neue Impfstellen in Wald und Merscheid
Corona: Drei weitere Todesfälle - Zwei neue Impfstellen in Wald und Merscheid
Corona: Drei weitere Todesfälle - Zwei neue Impfstellen in Wald und Merscheid
Zwei Verletzte nach Zusammenstoß
Zwei Verletzte nach Zusammenstoß
Zwei Verletzte nach Zusammenstoß

Kommentare