Drei Monate nach Eröffnung

Galileum freut sich über stabile Besucherzahlen

Dr. Frank Lungenstraß sieht das Galileum auf einem guten Weg – zahlreiche Veranstaltungen sind bereits ausverkauft. Foto: Christian Beier
+
Dr. Frank Lungenstraß sieht das Galileum auf einem guten Weg – zahlreiche Veranstaltungen sind bereits ausverkauft.

Mehr als 2000 Gäste kommen  jeden Monat. Zahlreiche Veranstaltungen sind bereits ausverkauft. Jetzt soll das Personal im Planetarium aufgestockt werden.

Von Kristin Dowe

„Wir sind mit der Entwicklung auf ganzer Linie zufrieden.“ Diese positive Bilanz zieht Dr. Frank Lungenstraß, Leiter des Galileums, drei Monate nach der öffentlichkeitswirksamen Eröffnung des Planetariums in Ohligs. Besonders gefragt sei die Einrichtung bei Schulklassen, die mittlerweile mehr als die Hälfte der Besucher ausmachten. Mehr als 2000 Gäste verzeichnet das Galileum laut Lungenstraß inzwischen pro Monat.

Die stabile Besucherentwicklung sei nicht zuletzt der zentralen Lage des Galileums am Hauptbahnhof und den „guten öffentlichen Anbindungen“ geschuldet, so Lungenstraß. Reisebusse, die an der Hansastraße in Höhe des Wendetunnels halten sollten, um die Besucher zum Galileum zu bringen, seien dagegen bislang kaum genutzt worden.

Planetarium ist für Weihnachtsfeiern gefragt

Äußerst begehrt sei das Galileum auch für Weihnachts- und Betriebsfeiern, berichtet Lungenstraß. „Die Gäste schauen sich dann erst eine Vorstellung an und gehen dann zum Buffet über. Wir haben schon sehr viele Reservierungen vorgemerkt.“

Ein Blick in das neue Galileum in Ohligs

Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli.
Das Galileum in Ohligs: Eröffnung am 7. Juli. © Christian Beier

Personell will das Galileum sein bislang vierköpfiges Team erweitern. Mindestens eine weitere Kraft würde zurzeit gesucht, die auch in der Lage sein sollte, Programmvorführungen selbstständig zu betreuen. „Ideal wäre jemand, der grundlegende Kenntnisse in Astronomie und Physik mitbringt“, so Lungenstraß.

Ein ungebrochener Publikumsliebling seit der Eröffnung des Planetariums ist die Doku „Sieben Tage im Juli“, die die erste Mondlandung vor 50 Jahren thematisiert. 

Eigene, das heißt selbst produzierte Programme könne das Galileum derweil noch nicht anbieten, bedauert der Physiker. „Das ist hochgradig aufwendig, und in der Regel sind mehrere Häuser gemeinschaftlich an der Produktion eines solchen Programms beteiligt.“ 

Fester Bestandteil des Konzepts seien neben Programmen rund um das Thema Astronomie auch Live-Konzerte und andere Kulturveranstaltungen, betont Lungenstraß. „Wir machen mehr als irgendwas mit Sternen.“

Galileum ist Gastgeber von Planetarien-Tagung in 2020

Gut vernetzt mit den anderen Planetarien im Bundesgebiet sei das Galileum in jedem Fall: So ist das Solinger Planetarium im kommenden Jahr Gastgeber einer Tagung der Gesellschaft deutschsprachiger Planetarien (GdP), die vom 25. bis zum 27. April 2020 über die Bühne gehen wird. Dabei kooperiere das Galileum eng mit dem Unternehmen Codecentric, das Räume zur Verfügung stellen werde.

Auch die Finanzierung sieht Lungenstraß auf „stabilen Füßen“. „Die Stadt hat bei der Bezirksregierung einen Mehrkostenantrag über 600 000 Euro gestellt, der sehr wahrscheinlich positiv beschieden wird“, hofft der Physiker. Spenden seien weiter willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Corona: Inzidenzwert unter 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert unter 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert unter 50 - Impfzentrum schließt am 30. September
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische

Kommentare