Musik und Rezepte

„Kochen ohne Knochen“: Paar komponiert veganes Kochbuch

Joachim Hiller und Uschi Herzer haben jetzt aus ihrem Ohligser Zuhause heraus ihr sechstes Kochbuch herausgebracht.
+
Joachim Hiller und Uschi Herzer haben jetzt aus ihrem Ohligser Zuhause heraus ihr sechstes Kochbuch herausgebracht.

Joachim Hiller und Uschi Herzer haben ihr Ox-Kochbuch 6 mit veganen Hit-Rezepten veröffentlicht.

Von Daniela Neumann

Solingen. Seit Ende der 1980er Jahre bedeutet Punk für Joachim Hiller und Uschi Herzer nicht nur Musik. „Es ist eine politisch motivierte, gesellschaftliche Bewegung“, sagt Hiller im Garten ihres Ohligser Zuhauses. Seit damals gehöre auch der Tierschutz dazu: Und so seien beide Schritt für Schritt zu vegan lebenden Menschen geworden. Das heißt, dass das Paar auf Produkte tierischen Ursprungs verzichtet. Prägnant auf den Punkt gebracht haben sie dies erneut bei ihrem Ox-Kochbuch 6: Es trägt wie sein letzter Vorgänger den zur Marke gewordenen Titel „Kochen ohne Knochen“.

Zwischen den 192 Seiten finden sich ihre „besten veganen Punk-Rezepte“. Zu jedem Rezept gibt es eine Musik-Empfehlung. Damit bildet das jetzt im Ventil-Verlag erschienene Buch den Soundtrack ihres Küchen-Lebens als Zusammenfassung ab, wie sie einleitend schreiben. Vor den gut 170 Rezepten läuft eine umfassende Einführung in die Lebensweise. Ernährungswissenschaftler und Bestseller-Autor Niko Rittenau gibt zudem zehn Tipps für eine gesunde vegane Ernährung. Mit Selbstoptimierung wie früher bei Attila Hildmann habe das nichts zu tun, erklärt Joachim Hiller. Sondern mit einer nachhaltigen Einstellung zu sich und zur Umwelt. Insofern sprechen sich beide auch allgemein gegen den Einkauf stark verarbeiteter Produkte und für das Selberkochen aus.

Den Namen Ox-Kochbuch trägt die Reihe aus den sechs Büchern übrigens inspiriert vom Ox-Verlag. In diesem gibt Geschäftsführer Joachim Hiller mit seinem Team, darunter Uschi Herzer, hauptsächlich das Ox-Fanzine als Musikmagazin heraus. Das „Kochen ohne Knochen“-Magazin feierte hier gerade seine letzte Ausgabe, das Paar hat schon neue Projekte in Planung. Zur Erinnerung: Bis 2018 machten Herzer und Hiller als treibende Kräfte das Thema „vegan leben“ über fünf große Messen namens Veggie-Fest in der Cobra als Veranstaltungsort hier bekannter. Diese und ihr Laden sowie Verein seien nicht mehr vorhanden, nicht mehr nötig, sagt Joachim Hiller: Mittlerweile gebe es überall gute Angebote und Möglichkeiten, sich vegan zu ernähren.

So etwa auch bei einem ihrer Lieblingsrestaurants in Ohligs: Hier haben es ihre favorisierten Pizzen mit ihren Vornamen sogar auf die Speisekarte geschafft, erzählt Hiller lachend. Seine Lebensgefährtin Uschi Herzer und er haben sich behutsam alten und neuen Rezepten genähert, viel probiert.

Der Allzweck-Kartoffelsalat

Etwa beim Allzweck-Kartoffelsalat für 2: Joachims Oma habe ihn immer mit Speckwürfeln gemacht, schreiben sie, heute bieten sie das Rezept mit Optionen: 4 gewürfelte Essiggurken oder gewürfelten Räuchertofu. Exklusiv im ST zeigen wir es zusammengefasst als Beispiel:

Ein Kilogramm festkochende Kartoffeln, 2 Teelöffel (TL) Dijon-Senf, 2 TL mittelscharfer Senf, eine große gehackte Zwiebel, 300 Milliliter Gemüsebrühe, 2 Esslöffel Essig, Salz, Pfeffer, Sonnenblumenöl. Gekochte Kartoffelscheiben und gedünstete Zwiebel mit Zutaten ziehen lassen.

Verlosung

Das ST verlost drei Mal ein Exemplar des Ox-Kochbuches 6 „Kochen ohne Knochen“. Wenn Sie teilnehmen möchten, schicken Sie bitte bis Montag, 13. Juni, 9 Uhr, eine E-Mail an daniela.neumann@solinger-tageblatt.de. ST-Mitarbeitende und deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen. Rechtsweg, Umtausch und Barauszahlung ausgeschlossen. Die Gewinner werden aus allen Teilnehmenden ermittelt und vom ST per Mail informiert. Wir, die B. Boll Verlag des Solinger Tageblattes GmbH & Co. KG, nutzen und speichern die von Ihnen im Rahmen der Teilnahme angegebenen Daten nur solange und soweit dies für die Durchführung des Gewinnspiels erforderlich ist. Datenschutz

Lesen Sie auch: Open-Air steigt im Juni in Wald

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter