Aktion

Osterhase macht mit Kindern im Botanischen Garten Selfies

Roland Kloska schlüpfte im bereits bunt blühenden Botanischen Garten in die Rolle des Osterhasen. Foto: Michael Schütz
+
Roland Kloska schlüpfte im bereits bunt blühenden Botanischen Garten in die Rolle des Osterhasen.

Gut 130 Mädchen und Jungen gingen zum Saisonstart im Botanischen Garten auf Eiersuche.

Von Tanja Alaandt

Solingen. Mit sichtlich viel Spaß bei der Sache suchten rund 130 Kinder zwischen vier und zehn Jahren am Ostersonntag im Botanischen Garten die versteckten Spieleier in einem abgetrennten Suchfeld. Eingeteilt nach Altersgruppen galt es für die kleinen Eiersucher, die meisten Eier zu finden – der Gewinner durfte sich ein Geschenk aussuchen, während es für die anderen Kinder Schokoladenhasen und diverse Naschereien gab.

Seit 2003 wird mit der beliebten Eiersuche die Saison im Botanischen Garten eröffnet, berichtete Matthias Nitsche, stellvertretender Vorsitzender der Stiftung Botanischer Garten Solingen. Dies ist zugleich der Startschuss für den Kiosk und diverse Veranstaltungen an jedem Sonntag bis Ende Oktober. Die Freude darüber, dass es nun wieder losging, war bei allen Beteiligten groß, da die Eiersuche in den vergangenen zwei Jahren coronabedingt ausgefallen war.

Innerhalb von 72 Stunden war bereits eine Vielzahl an Anmeldungen eingegangen und die Warteliste gefüllt. Vor Corona habe dies rund drei bis vier Wochen gedauert, beobachtete Nitsche. Er freue sich, dass der Saisonauftakt so sonnig und harmonisch ablief. In der Vergangenheit sei dies nicht immer der Fall gewesen. So hätten 2003 die Regeln geändert werden müssen, nachdem in einem Fall eine Mutter einem Kind ein Ei aus dem Korb geklaut habe, weil sie der Meinung war, dass ihr Kind dieses zuerst gesehen habe. Die Mutter des anderen Kindes habe sich daraufhin ebenfalls eingemischt, schildert Nitsche kopfschüttelnd: „Da fehlte nur noch der Schlamm.“

Bei der Eiersuche geht es fair zu

Inzwischen hätten die ehrenamtlichen Helder ein wachsames Auge darauf, dass es bei der Eiersuche fair zugeht. Nitsche weiß aus Erfahrung: „Viele Eltern sind zu ehrgeizig und setzen ihr Kind bei der Eiersuche unter Druck. Aber es soll doch einfach nur Spaß machen. Die Kinder selbst sind vernünftig“, so Nitsche.

Das sah auch der Osterhase so. Im selbstgeschneiderten Kostüm einer Ehrenamtlichen freute er sich, dass noch so viele Kinder an ihn glauben und machte Selfies mit ihnen. So verteilte er etwa Schokohasen und bemalte Bio-Eier von der Fauna Ohligs. Gerührt war er, dass er selbst Geschenke wie einen bemalten Blumentopf während des Wartens zur Eiersuche oder auch etwas Süßes bekam.

Zum ersten Mal war zudem Ulli Albert mit seinem Osterschmuck vertreten. 200 Ostereier aus Kiefernsperrsperrholz hatte er vorab gesägt und präsentierte den Besuchern sein Kunsthandwerk. Der Erlös aus dem Verkauf kommt der Stiftung Botanischer Garten zugute. Rund 50 Ehrenamtliche hätten sich an dem Tag aktiv eingebracht, bilanziert Nitsche.

Grundsächlich sei weitere Verstärkung durch ehrenamtliche Helfer bei den Veranstaltungen im Botanischen Garten jederzeit willkommen. Einen Überblick über die kommenden Termine gibt es hier.

Saisonstart

Am Sonntag, 24. April, findet im Botanischen Garten die 8. Bücherbörse von 14 bis 18 Uhr in und an der Orchideenhalle statt. Der Gartenkiosk ist jeweils von 14 bis 18 Uhr an allen Sonn- und Feiertagen sowie an samstäglichen Veranstaltungstagen geöffnet. Die Schauhäuser öffnen sonn- und feiertags ebenfalls von 14 bis 18 Uhr sowie montags bis donnerstags 10 bis 15.30 Uhr.

In Ohligs nahmen rund 200 Kinder an der Ostereier-Rallye teil

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Benny Kaßler „brennt“ für Musik und die Freiwillige Feuerwehr
Benny Kaßler „brennt“ für Musik und die Freiwillige Feuerwehr
Benny Kaßler „brennt“ für Musik und die Freiwillige Feuerwehr
Handwerk kämpft mit Materialmangel
Handwerk kämpft mit Materialmangel
Handwerk kämpft mit Materialmangel

Kommentare