Veranstaltung

Open-Air steigt im Juni in Wald

Freuen sich aufs Open-Air (v. l.): Sebastian Assé (Stadt-Sparkasse), Thorsten Kabitz (Radio RSG), Lena Spier (Tanzgruppe Klingenstadt), Ingo Ritter (Muckemau) und Henner Pasch (Fourtexx).
+
Freuen sich aufs Open-Air (v. l.): Sebastian Assé (Stadt-Sparkasse), Thorsten Kabitz (Radio RSG), Lena Spier (Tanzgruppe Klingenstadt), Ingo Ritter (Muckemau) und Henner Pasch (Fourtexx).

Festival von Muckemau und Radio RSG mit Bläck Fööss, Tim Bendzko und anderen.

Von Anja Kriskofski

Wald. 7000 Karten wurden bislang verkauft, insgesamt 18 000 Menschen können zum Doppel-Open-Air in zehn Tagen im Walder Stadion kommen. Zum 30. Geburtstag von Radio RSG stehen dort am Freitag, 17. Juni, ab 18 Uhr Kamrad und Tim Bendzko auf der Bühne. Am Samstag, 18. Juni, ab 16 Uhr begeht dann die Karnevalsgesellschaft Muckemau ihr karnevalistisches Jubiläum 11x11 mit einem Konzert der kölschen Bands Paveier, Bläck Fööss, Räuber sowie der Solinger Gruppe Mike and the Waiters. „Wir wollen das Festival-Gefühl wiederbeleben“, sagt Thorsten Kabitz, Chefredakteur von Radio RSG.

Die Muckemau wollte eigentlich 2021 schon feiern, zum 121. Geburtstag. „Pandemiebedingt mussten wir das verschieben“, erzählt der Vorsitzende Ingo Ritter. Beim Karnevalsauftakt am 11. November sei dann mit Kabitz, Hoppeditz der vergangenen Session, die Idee zum Doppel-Open-Air entstanden. „Wir sind froh, dass wir mit Radio RSG einen guten Partner gefunden haben.“ Geplant sei ein Event aus der Stadt für die Stadt, ergänzt Kabitz. „Corona hat die Preise beeinflusst. So eine Veranstaltung geht nur zusammen.“

Daran sollen auch Solinger Vereine partizipieren, erklärt Ingo Ritter. Sechs Karnevalsgesellschaften (KG Rot Weiß Klingenstädter, Prinzengarde Blau-Gelb Ohligs, KV Grün-Weiß Gräfrath, Höhscheider Karnevalsverein, Tanzformation Schiwa, Tanzgruppe Klingenstadt) und vier weitere Vereine bestreiten die Getränkestände. „Wir sind dankbar, teilnehmen zu können. Uns sind in den vergangenen zwei Jahren viele Einnahmen verloren gegangen“, sagt Lena Spier von der Tanzgruppe Klingenstadt Solingen.

Aufbau beginnt am kommenden Montag

Vorbild für das Open-Air ist der Cobra-Geburtstag, der 2019 ebenfalls im Walder Stadion mit einem Festival gefeiert wurde. „Das war großartig“, sagt Henner Pasch, Geschäftsführer von Fourtexx. „Solche Veranstaltungen fehlen in Solingen.“ Deshalb unterstütze sein Unternehmen das Festival. Auch die Stadt-Sparkasse Solingen macht als Sponsor mit. Zusammen steuern sie 25 000 Euro bei. „Durch unser Open-Air 2015 wissen wir, was alles an einer solchen Veranstaltung hängt“, erklärt Sebastian Assé von der Sparkasse.

Das ist tatsächlich einiges. 50 Security-Kräfte seien an beiden Abenden im Einsatz, ebenso wie Mitarbeiter von Vereinen, Feuerwehr, THW und DRK sowie Verkehrshelfer, berichtet Thorsten Kabitz. Es wird neun Getränkestände sowie sechs Essensstände geben. Über der Sprunggrube im Walder Stadion wird die 120 Quadratmeter große Bühne aufgebaut. Am Montag soll der Aufbau beginnen. Die Stadtwerke Solingen setzen an beiden Festivaltagen Shuttlebusse zwischen Wald (Kirche), Ohligs und Mitte ein.

Eintrittskarten

Tickets zum Preis von 35 Euro (6- bis 15-Jährige: 28 Euro) pro Veranstaltungsabend gibt es in den ST-Vorverkaufsstellen. Das Kombiticket für beide Tage kostet 60 Euro, ein Familienticket für einen Tag (zwei Erwachsene, zwei Kinder) 100 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Open-Air-Konzert: Einige Helfer nutzten ihre Freikarte nicht
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Corona: Viele offene Fragen zur 3-Euro-Regel für Bürgertests
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Pläne für Veloroute lösen Debatte um Parkplätze aus
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter
Corona: So geht es mit den Zugangsregeln im Rathaus weiter