Ohligs

Weihnachtsdürpel: Jetzt stehen die Details fest

Der Weihnachtsdürpel in Ohligs wird in diesem Jahr voraussichtlich coronabedingt ausfallen.
+
Der Weihnachtsdürpel in Ohligs wird in diesem Jahr kleiner ausfallen.

Liebhaber der traditionellen Veranstaltung müssen mit diesen Abstrichen rechnen.

Solingen. Der Ohligser Weihnachtsdürpel stand auch in diesem Jahr auf der Kippe, doch jetzt soll er stattfinden – allerdings als abgespeckte Variante. Wie der Vorstand der Ohligser Werbe- und Interessengemeinschaft (OWG) gestern mitteilte, wird der Markt am Sonntag, 4. Dezember, von 11 bis 18 Uhr in komprimierter Form in der Fußgängerzone öffnen.

Den Dürpel wie bislang im Park an der Wittenbergstraße durchzuführen, sei leider nicht mehr möglich. Als Grund führt die OWG gestiegene Anforderungen an: So sei für öffentliche Veranstaltungen nun Mehrweggeschirr vorgesehen, das gespült werden muss.

Wegen allgemeiner Kostensteigerung seien keine Holzhütten lieferbar, die sonst im Park standen. Stattdessen wird es nun Weihnachtszelte auf der Düsseldorfer Straße geben. Diese können für 30 Euro (Vereine, Initiativen) beziehungsweise 60 Euro (Gewerbe, Privatpersonen) gemietet werden.

Auf Zeltbühnen werde ein Rahmenprogramm mit Livemusik geplant, auch Aktionen für Kinder sind vorgesehen. Die Ohligser Geschäfte dürfen von 13 bis 18 Uhr öffnen. Am Samstagabend soll es einen kleinen „Glüh-Weihnachtsdürpel-Treff“ auf der Düsseldorfer Straße geben.

Bewerbungen an Timm Kronenberg:tk@city-art-project.de. asc

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Praxen und Kinderklinik in Solingen sind voll
Praxen und Kinderklinik in Solingen sind voll
Praxen und Kinderklinik in Solingen sind voll

Kommentare