Ohligs erfasste eine Welle neuer Namen

-
+
-

Auf Spurensuche

OHLIGS -rom- 1935 erfasste das Ohligser Straßennetz sozusagen eine ordentliche Welle, und zwar mit einer stattlichen Zahl von neuen Namen, die auf deutsche Flüsse hinwiesen. Hintergrund der Aktion: Damit sollten zukünftig vor allem Verwechslungen im Solinger Großstadt-Umfeld vermieden werden. So wurde damals auch die dekorative Ohligser Blumen- zur (heutigen) Rheinstraße umgetauft. Keine schlechte Wahl, ohnehin sagt man den Ohligsern ja nach, sie hätten von rheinischer Betriebsamkeit und guter Alltagslaune jede Menge mitbekommen. Nicht umsonst führen ja auch die 2014 engagiert angetretenen „Ohligser Jongens“ ein rheinisches Idiom in ihrem Vereinsnamen, ohne – für das Wort Junge(n) – auf das Mundartwort „Jongen“ oder sogar auf das knorrige „Konden“ auszuweichen. Dazu hat auch Lokalhistoriker Heinz Rosenthal interessante Beispiele ausgegraben; er belegt mit niederrheinischen Ortsnamen und Solinger „Ableitungen“ – dort Baerl bei Moers, hier unser Barl –, dass schon in Urzeiten Bauern aus dem Linksrheinischen in bergischen Bachtälern siedelten. Da passte eine Rheinstraße im Unterland nahezu perfekt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen weiterhin unter 50
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen weiterhin unter 50
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen weiterhin unter 50
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
800 Menschen demonstrieren in Solingen für mehr Klimaschutz
800 Menschen demonstrieren in Solingen für mehr Klimaschutz
800 Menschen demonstrieren in Solingen für mehr Klimaschutz

Kommentare