Gesamtschule Höhscheid

Oberstufenschüler werden zu Lehrern für die Jüngeren

Wie hier im Jahrgang 8 engagieren sich die Q1-Schüler der Gesamtschule Höhscheid im Rahmen ihres Projektkurses. Foto: Tim Oelbermann
+
Wie hier im Jahrgang 8 engagieren sich die Q1-Schüler der Gesamtschule Höhscheid im Rahmen ihres Projektkurses.

Gesamtschule Höhscheid praktiziert Projektkurs-Modell.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Normalerweise sind die Rollen von Lehrern und Schülern klar verteilt. An der Gesamtschule Höhscheid kann da aber auch schon mal gewechselt werden. Etwa, wenn die Oberstufenschüler des Q1-Jahrgangs sich Aufgaben für ihren Projektkurs suchen. „Da gibt es ganz unterschiedliche Ansätze“, erklärt Schulleiter Dirk Braun. Einige Schüler machen eine wissenschaftliche Arbeit, andere betreuen die Acht- oder Neuntklässler zwei Wochen lang bei deren „Herausforderung“, einem schulischen Baustein, der vom Zirkusprojekt bis zur Radtour reichen kann. Und wieder andere treten für ihr Projekt hinter das Lehrerpult und gestalten den Unterricht in den „Werkstätten“. Darin sind an der Gesamtschule Höhscheid die Fächer Musik, Kunst und Sport zusammengefasst.

Imanuel Marks und Emil Wirz beispielsweise bieten im Kunstunterricht des fünften Jahrgangs ihr Origami-Projekt an. „Auf die Idee, diese japanische Faltkunst zu vermitteln, sind wir eher zufällig gekommen“, erzählen die beiden Q1-Schüler, die im kommenden Jahr Abitur machen. Da sie den Projektschwerpunkt Kunst-Pädagogik haben, passe das Thema gut. „Wir haben erstmal selbst gebastelt, um zu schauen, was man gut im Unterricht machen kann“, erzählt Imanuel Marks. Auch die pädagogische Vermittlung des Themas gehöre zu ihrer Aufgabe, so Emil Wirz, Arbeitsblätter vorbereiten, Feedback bei den Kindern einholen und natürlich die Durchführung der Unterrichtsstunden ebenfalls.

Von der Unterrichtsplanung bis zur Durchführung gehört alles dazu

Auch Julien Pagel und Janeen Jeyachandran stehen regelmäßig vor einer Klasse. Die beiden mit dem Projektschwerpunkt Erdkunde-Sowi unterrichten eine zehnte Klasse zum Thema Vulkanismus. „Anfangs war es schwierig, das Zeitmanagement zu planen und genug Stoff für die ganze Stunde zu haben“, erzählt Julien Pagel. Aber mit einem Quiz auf der Online-Plattform Kahoot und der Planung für einen selbstgebauten „Vulkan-Ausbruch“ habe man die Schüler schnell begeistern können.

Sich Respekt bei den Jüngeren zu verschaffen, sei kein Problem. Die Oberstufenschüler empfinden es sogar als positiv, „näher dran an den Schülern zu sein“. In der Klassenstunde sei man zwar auf sich selbst gestellt. Als Ansprechpartner stünden die Fachlehrer aber zur Verfügung.

Eine zweiwöchige „Herausforderung“ im Jahrgang neun wird Ben Albrecht begleiten. Der Q1-Schüler mit dem Projektschwerpunkt Biologie-Sport wird bei einer Fahrradtour der Neuntklässler mitfahren. „Dabei geht es mir darum, herauszufinden, wie sich die physische und psychische Belastung auswirkt“, erklärt er.

Auch Jeremy Utz hat ein ungewöhnliches Projekt gewählt. Mit seinem Erdkunde-Sowi-Schwerpunkt plant er ein Entwicklungsprojekt in Jinotega vor Ort zu unterstützen. „Für diese aufwendigen Projekte suchen die Schüler dann in der Regel Sponsoren“, erklärt Dirk Braun. So auch drei weitere Schüler, die beim Brunnenbau in Afrika mitarbeiten wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter
Zusammenstoß zwischen Auto und Krad: Ein Leichtverletzter
Makler sucht jetzt Käufer für den Walder Stadtsaal
Makler sucht jetzt Käufer für den Walder Stadtsaal
Makler sucht jetzt Käufer für den Walder Stadtsaal
26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall
26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall
26-Jähriger verursacht hohen Sachschaden bei Alleinunfall

Kommentare