Oberbürgermeister trifft Jugendstadtrat

Vertreter des Jugendstadtrats (JSR) haben sich mit Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) getroffen. Die Einladung ins Rathaus hatte der OB nach verbalen Facebook-Pöbeleien gegen das Jugendparlament ausgesprochen, um den Mitgliedern den Rücken zu stärken. Kurzbach: „Der Solinger Jugendstadtrat ist ein Erfolgsmodell. Er steht für demokratische Werte, für gelungene Integration und für den jugendlichen Schwung, den die Kommunalpolitik so dringend braucht.“ So sahen das Finn Grimsehl-Schmitz, Marius Rauh und Max Gunkel vom JSR auch. Sie wünschen sich auch ein Rederecht im Stadtrat, das sie als Mitglieder eines „Unterausschusses“ bisher nicht haben. Max Gunkel: „Das Rederecht würde dem Jugendstadtrat einen höheren Stellenwert verschaffen. Die Stimme der Jungen wird gebraucht.“ Kurzbach versprach, das Anliegen in den Gremien des Rates zu unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Nach Unfall: L 74 in beide Fahrtrichtungen gesperrt
Nach Unfall: L 74 in beide Fahrtrichtungen gesperrt
Nach Unfall: L 74 in beide Fahrtrichtungen gesperrt
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Explosion in Leverkusen: Suche nach Vermissten dauert an - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Suche nach Vermissten dauert an - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Suche nach Vermissten dauert an - Entwarnung für Solingen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare