O-Quartier: Streit um Supermarkt beigelegt

Juristisches Tauziehen um das O-Quartier endet mit einem Vergleich. Archivfoto: Christian Beier
+
Juristisches Tauziehen um das O-Quartier endet mit einem Vergleich. Archivfoto: Christian Beier

-pm- Mit einem Vergleich sei das juristische Tauziehen um die Errichtung eines Supermarktes im O-Quartier am Ohligser Markt geendet, berichtet eine Sprecherin von Edeka Rhein-Ruhr. Das Unternehmen hatte sowohl gegen den jetzigen Grundstückeigentümer und Investor Kondor Wessels, als auch gegen die Voreigentümerin, die Firmengruppe von Jeannine Gräfin von Thun und Hohenstein Veit, geklagt. Man habe einen rechtsgültigen Vertrag über den Bau eines rund 2000 Quadratmeter großen Lebensmittelmarkts, trug Edeka vor dem Wuppertaler Landgericht vor. Dort zeigten sich die Parteien unversöhnlich. Das Gericht urteilte: Die Gräfin müsse Schadenersatz leisten, Kondor Wessels dürfe zunächst weiterbauen. Es kam zum Vergleich, über dessen Höhe Edeka keine Angaben machen werde, sagte die Sprecherin.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Nach Unfall: L 74 in beide Fahrtrichtungen gesperrt
Nach Unfall: L 74 in beide Fahrtrichtungen gesperrt
Nach Unfall: L 74 in beide Fahrtrichtungen gesperrt
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Explosion in Leverkusen: Suche nach Vermissten dauert an - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Suche nach Vermissten dauert an - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Suche nach Vermissten dauert an - Entwarnung für Solingen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare