Solinger Schulpreis

NS-Opfer: „Scholle“ hält Erinnerung wach

Lehrer Patrick Kiesecker (v.r.) und Schulleiterin Elke Mosebach-Garbade nahmen den Preis mit Schülern entgegen. Foto: Michael Schütz
+
Lehrer Patrick Kiesecker (v.r.) und Schulleiterin Elke Mosebach-Garbade nahmen den Preis mit Schülern entgegen. Foto: Michael Schütz

Die Gesamtschule gewann einen dritten Preis.

Das Andenken an die Opfer des Nationalsozialismus trägt die Geschwister-Scholl-Schule nicht nur im Namen – es ist Lehrern und Schülern auch ein wichtiges Anliegen. Um an die Wahl-Ohligserin und Jüdin Betty Reis zu erinnern, kooperiert die „Scholle“ mit einer Gesamtschule in Reis’ Heimatstadt Wassenberg und der Solinger Betty-Reis-Gesellschaft. „Vor dem Hintergrund des wachsenden Nationalismus in Europa ist es wichtig, an historische Themen zu erinnern“, sagte Volksbank-Vorstandschef Andreas Otto. „Das fand die Jury toll.“ Für ihr Engagement wurde die „Scholle“ mit einem dritten Preis und 500 Euro ausgezeichnet.

Für das Projekt besuchten Schüler aus Solingen und aus Wassenberg 2018 gemeinsam die KZ-Gedenkstätte Bergen-Belsen, richteten eine Veranstaltung aus und reinigten den Gedenkstein für Betty Reis, die dort 1944 starb. Die Fahrt mit Achtklässlern aus beiden Schulen nach Bergen-Belsen soll künftig jedes Jahr stattfinden. Im Januar nahmen Wassenberger Schüler an einer Gedenkstunde in Solingen teil.

Simon Wengenroth ist einer der Schüler, die sich in der „Weiße-Rose-AG“ der Scholle engagieren. „Für mich steht die Prävention im Vordergrund“, erklärte er bei der Preisverleihung. Gleichzeitig erweitere es den Horizont, sich mit historischen Themen zu beschäftigen. Das Preisgeld von 500 Euro soll in die Kooperation fließen, sagte Elke Mosebach-Garbade, Leiterin der Geschwister-Scholl-Schule. Gemeinsame Aktionen sollen weiterhin regelmäßig stattfinden.

Betty Reis hatte 1937 eine Stelle als Dienstmädchen bei einer jüdischen Familie in Solingen angenommen, 1939 wurde sie ins Konzentrationslager Bergen-Belsen deportiert. asc

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare