BSW nimmt nicht an Eisenwarenmesse teil

Viele bergische Unternehmen sind traditionell auf der Messe vertreten. Archivfoto: cb
+
Viele bergische Unternehmen sind traditionell auf der Messe vertreten. Archivfoto: cb

Die nächste Eisenwarenmesse in Köln wird ohne den Gemeinschaftsstand aus dem Städtedreieck stattfinden. Die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (BSW) als Organisatorin des Stands hat ihre Teilnahme abgesagt, weil nicht alle der zehn beteiligten Unternehmen überzeugt sind, dass eine Präsenz auf der Messe, die auf das kommende Jahr verschoben wurde, erfolgversprechend sein wird. Bei der Auflage 2022 sei geplant, wieder mit dabei zu sein, teilte eine Sprecherin am frühen Montagabend mit. Die alle zwei Jahre stattfindende Messe wurde im Februar aufgrund der Corona-Krise abgesagt und auf das Frühjahr 2021 verschoben. Zum 8. Mal wären zehn Bergische Unternehmen aus der Werkzeug- und Metallbranche auf einem Gemeinschaftsstand, den die BSW mit den Wirtschaftsförderungen der Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal organisiert, präsent gewesen.

www.bergische-gesellschaft.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe geht in die zweite Runde
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe geht in die zweite Runde
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe geht in die zweite Runde

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare