Neuer Fals-Leiter setzt auf Digitalisierung

Dr. Olaf Noll ist seit diesem Monat neuer Schulleiter der Friedrich-Albert-Lange-Schule. Foto: Michael Schütz
+
Dr. Olaf Noll ist seit diesem Monat neuer Schulleiter der Friedrich-Albert-Lange-Schule.

Dr. Olaf Noll ist seit Anfang August Direktor der Friedrich-Albert-Lange-Schule

Von Simone Theyßen-Speich

Über 30 Jahre lang waren die Friedrich-Albert-Lange-Schule (Fals) und ihr Schulleiter Peter Wirtz ein festes Team. Nach dessen Pensionierung Anfang des Jahres hat die Walder Gesamtschule jetzt mit Dr. Olaf Noll einen neuen Schulleiter. Der 51-Jährige war zuvor über 20 Jahre an der Sophie-Scholl-Gesamtschule in Remscheid tätig, zuletzt als stellvertretender Schulleiter.

Für seinen neuen Start in Wald hat der Pädagoge einen festen Vorsatz gefasst: „Ich werde an der Fals keine Revolution starten. Die Schule läuft gut, ist von meinem Vorgänger gut und breit aufgestellt.“ Deshalb wolle er den Schulbetrieb nicht umkrempeln, sondern nur weiterentwickeln.

„In vielen Bereichen wollen wir auf dem Bewährten aufbauen“.

Dr. Olaf Noll, Schulleiter

Als große Aufgabe hat die Schulleitung sich das Projekt Digitalisierung gesteckt. „Wir möchten den Schwung mitnehmen, den das Thema Digitalisierung durch Corona erfahren hat“, so Dr. Noll. Ein erster wichtiger Schritt sei die technische Ausstattung der Räume. So sollen alle 70 bis 80 Klassen- und Kursräume der Schule mit ihren zwei Standorten eine Präsentationstechnik mit interaktivem Beamer und einer     kombinierten   White- board-Tafel erhalten. „Die Zusage durch die Stadt ist schon erfolgt, wir hoffen jetzt auf eine schnelle Umsetzung“, so die stellvertretende Schulleiterin Mirjana Amtmann.

Als zweiten Baustein zum Thema Digitalisierung möchte der neue Schulleiter die Lernplattform MS-Teams verstärkt umsetzen und mittelfristig die HPI-Cloud, mit der die Schule teilweise während der Homeschooling-Phase gearbeitet hat, ablösen. Auch ein Arbeitskreis Digitalisierung zu technischen und didaktischen Fragen sowie deren sozialer Umsetzung soll an der Schule gebildet werden.

„In vielen Bereichen wollen wir auf dem Bewährten aufbauen“, betont Dr. Olaf Noll. Selbstverständlich gehe das Engagement in den MINT-Fächern (Mathe, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) sowie als NRW-Sportschule weiter. Auch den Kulturschwerpunkt behält die Fals bei. „Es ist gut, dass die Walder Theatertage jetzt in einem externen Verein fortgeführt werden. Wir als Schule werden aber den Theaterwettbewerb, das Projekttheater des siebten Jahrgangs und die Theateraufführungen der Darstellen-und- Gestalten-Kurse weiterführen.“

Begeistert zeigt sich der neue Schulleiter von der herzlichen Aufnahme im Kollegium. Da er selbst zwei Mathe-Oberstufenkurse und die Chemie-AG unterrichte, bleibe er auch im Kontakt mit den Schülern, betont er. „Die Chance, mich an der Fals zu bewerben, habe ich gerne ergriffen. Hier haben die Schüler tolle Angebote und Möglichkeiten, sich zu entwickeln.“

Entwickeln will sich die Schule mit ihren 1500 Schülern und 145 Lehrern auch räumlich weiter. Das nächste große Bauprojekt ist ein Anbau auf dem derzeitigen Innenhof mit Kurs- und Inklusionsräumen, größerem Lehrerzimmer, Oberstufen-Aufenthaltsraum und vergrößertem Pädagogischem Zentrum.

Der neue Schulleiter

Persönlich: Dr. Olaf Noll (51) ist Lehrer für Mathe und Chemie, hat im Fach Chemie promoviert. Nach dem Studium in Wuppertal und Station in Mettmann war der gebürtige Remscheider zuletzt in seiner Heimatstadt Remscheid als stellvertretender Schulleiter tätig.

Team: Stellvertreterin an der Fals bleibt Mirjana Amtmann, Didaktische Leiterin Dagmar Joseph.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Drei Anträge auf Weihnachtsmärkte
Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Prozess um fünffache Kindstötung: Verteidiger erstattet Selbstanzeige
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 49,0 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 49,0 - Impfzentrum schließt am 30. September
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 49,0 - Impfzentrum schließt am 30. September
Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische
Oldtimer rollen durchs Bergische

Kommentare