Nachfolge

Neuer Chef für Kindermedizin stellt sich vor

Dr. Sven Propson freut sich besonders auf ein Eltern-Kind-Zentrum, das perspektivisch im Neubau des Klinikums geplant ist. Foto: Michael Schütz
+
Dr. Sven Propson freut sich besonders auf ein Eltern-Kind-Zentrum, das perspektivisch im Neubau des Klinikums geplant ist.

Dr. Sven Propson übernimmt am Klinikum die Nachfolge von Dr. Volker Soditt.

Von Wolfgang Günther

Im Städtischen Klinikum übernimmt Dr. Sven Propson als Chefarzt die Leitung der Kinder- und Jugendklinik von Dr. Volker Soditt. 20 Jahre lang leitete Soditt die Klinik, jetzt wurde er in den Ruhestand verabschiedet. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Dr. Propson einen Spezialisten für unsere Klinik gewinnen konnten“, sagte Prof. Dr. Thomas Standl, medizinischer Geschäftsführer des Klinikums, gestern bei der Vorstellung des Arztes, der bisher als Oberarzt am Klinikum Leverkusen wirkte.

Dr. Propson deckt in seiner Ausbildung fast alle Aspekte der Kinder- und Jugendmedizin ab. Nach der Promotion und Weiterbildungen erwarb er noch weitere Spezialisierungen wie Notfallmedizin und Kinderkardiologie. „Auch kann ich mich hier im Solinger Klinikum intensiv mit der Neonatologie, der Behandlung von frühgeborenen- und kranken Säuglingen, beschäftigen“, erklärte der Mediziner. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit wird seine Zusammenarbeit mit der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe sein.

„Für die Zusammenarbeit der beiden Kliniken sind wir bereits von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als zertifiziertes Perinatal Zentrum Level II anerkannt worden, und dürfen das Siegel ‚Babyfreundlich‘ tragen“, teilte der kaufmännische Geschäftsführer des Klinikums, Dr. Martin Eversmeyer, mit.

Dr. Propson tritt sein Amt in einer Übergangsphase des Klinikums an. Nach problematischen Jahren soll der Masterplan 2025 die Wende bringen. Das unwirtschaftliche, kleine Bettenhaus wird abgebaut, und durch einen Neubau mit dem aktuellsten Stand der Technik ersetzt. Investiert werden insgesamt rund 120 Millionen Euro.

Neues Eltern-Kind-Zentrum reizt Dr. Sven Propson

„Mit Dr. Propson sollen dann zu unseren bisherigen, erfolgreichen Angeboten weitere Schwerpunkte wie Kinder-Kardiologie ausgebaut werden“, sagte Professor Standl. Im Neubau ist auch die Gründung und Zertifizierung eines interdisziplinären Eltern-Kind-Zentrums angedacht, in dem von Schwangerschaftsberatung über die Geburt bis zur Nachsorge für die Familien alle Leistungen vereint sind.

„Auch wenn das noch etwas dauert, aber auf diese Aufgabe freue ich mich ganz besonders“, sagte der 42 Jahre alte Chefarzt, der der Liebe wegen schon seit einigen Jahren mit seiner Familie in der Klingenstadt wohnt, und sich hier heimisch fühlt. Er will sich im nächsten Schritt auch weiter mit den ansässigen Kinderärzten bekannt machen, und auch den Kontakt zu den Kliniken in der Umgebung von Solingen nicht außer Acht lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare