ST-Spendenaktion

Die neue Strohner Brücke wird messerscharf

Information vor Ort: Am Standort der Strohner Brücke nahe des Tierheims erläutert dieses Plakat, wie die neue Brücke aussehen soll. Foto: Uli Preuss
+
Information vor Ort: Am Standort der Strohner Brücke nahe des Tierheims erläutert dieses Plakat, wie die neue Brücke aussehen soll.

Die ST-Spendenaktion läuft gut an. Spender können sich jetzt sogar ein persönliches Brückenmesser sichern.

Von Stefan Prinz

So etwas hat es in Solingen noch nicht gegeben: Mit einer großen Spendenaktion möchte das Solinger Tageblatt möglichst viele Solinger dazu aufrufen, einen Beitrag zum Neubau der maroden Strohner Brücke zu leisten. Das Bauwerk nahe des Tierheims über die Wupper soll ein Schmuckstück der Klingenstadt werden und die Form eines liegenden Messers bekommen. Dafür fehlen derzeit noch rund 70 000 Euro.

Das Besondere: Die neue Brücke soll nicht nur aussehen wie ein Solinger Messer. Es sollen auch viele Solinger Messer daran befestigt werden. Jeder Spender, der mindestens 100 Euro zugunsten des Wiederaufbaus beiträgt, kann sich kostenlos mit einer Wüsthof-Messerklinge an der Brücke verewigen lassen. Der Messerhersteller beschriftet für jeden dieser Spender auf Wunsch eine Klinge, die dann später am Geländer befestigt wird.

Lesen Sie auch: So geht es mit der Strohner Brücke in Solingen weiter

Die Traditionsfirma Wüsthof hat sich sofort bereiterklärt, bei dieser Aktion zu helfen: „Wir unterstützen das Projekt und helfen damit den Solinger Bürgern und der Stadt. Das ist unsere Motivation“, sagt Firmenchef Harald Wüsthof. Wer sich also für diese Spendenhöhe entscheidet, kann mit seinem ganz persönlichen Namensmesser Teil der neuen Strohner Brücke werden.

Hier lesen Sie alles zur Strohner Brücke

Zu den ersten Großspendern der Aktion zählt Solingens Creditreform-Chef Achim Kirschner: „Ich spende 5000 Euro für die neue Brücke“, sagt der Geschäftsmann. Die Spendenaktion bezeichnet Kirschner als ein tolles Engagement, das er sehr gerne unterstütze. Die wichtigsten Fragen und Antworten: Was wird die neue Brücke kosten? Rund 870 000 Euro. Wie viel Geld muss noch durch Spenden aufgebracht werden? 70 000 Euro. Was ist mit der jetzigen Strohner Brücke? Sie ist über 100 Jahre alt, völlig marode und soll im Sommer abgerissen werden.

Mit persönlichem Namen: So werden die Spender-Messer aussehen, die an der neuen Brücke befestigt werden.

Was kostet der Messer-Aufbau, der der neuen Brücke den besonderen Pfiff verleihen soll? Die Mehrkosten dafür betragen lediglich rund 20 000 Euro. Ginge es nicht doch irgendwie billiger? Es wäre eventuell möglich, teuren Stahl in Teilen durch Holz, Beton oder Aluminium zu ersetzen. Das würde die Kosten um etwa 30 000 Euro senken. Weil der Standort der Brücke im Wald aber ziemlich feucht ist, wäre Material wie Holz nicht sinnvoll. Stahl ist haltbarer und macht die Brücke langlebiger. Was wäre die preiswerteste Brücken-Version, die an dieser Stelle denkbar ist? Das wäre ein einfacherer und schmalerer Überweg, der nur von Fußgängern nutzbar ist, allerdings auch rund 400 000 Euro kosten würde. Aber: In diesem Fall würden Zuschüsse des Landes wegfallen und Solingen müsste die Brücke selbst finanzieren. Warum fallen dann die Zuschüsse weg? Die Strecke über die Strohner Brücke ist Teil des landesweiten Radwegenetzes. Zur Förderung des Radverkehrs gibt das Land NRW Finanzhilfen. Dafür muss die Brücke aber für Radfahrer nutzbar sein.

Die 25. Solinger Osterwanderung geht ebenfalls an der Strohner Brücke entlang

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wolfgang P. Getta starb mit 82
Wolfgang P. Getta starb mit 82
Wolfgang P. Getta starb mit 82
Lärm: Grüner Salon und Anwohner streiten
Lärm: Grüner Salon und Anwohner streiten
Lärm: Grüner Salon und Anwohner streiten
Zunahme bei Erstimpfungen: Die Zahlen steigen in Solingen wieder an
Zunahme bei Erstimpfungen: Die Zahlen steigen in Solingen wieder an
Zunahme bei Erstimpfungen: Die Zahlen steigen in Solingen wieder an
Corona: Inzidenz steigt in Solingen auf 55,9
Corona: Inzidenz steigt in Solingen auf 55,9
Corona: Inzidenz steigt in Solingen auf 55,9

Kommentare