Benefizverkäufe

Neue Arbeit Ittertal und WMTV hoffen auf Erlöse

Tischlermeister und Anleiter Michael Bodewein von der Kreativwerkstatt der Neue Arbeit Ittertal zeigt Holzspielzeug, Nistkästen und anderes. Das wurde jetzt unter dem Dach des Walder Bürgervereins verkauft. Kommenden Freitag sind die WMTV-Bastelfrauen vor Ort. Foto: Christian Beier
+
Tischlermeister und Anleiter Michael Bodewein von der Kreativwerkstatt der Neue Arbeit Ittertal zeigt Holzspielzeug, Nistkästen und anderes. Das wurde jetzt unter dem Dach des Walder Bürgervereins verkauft. Kommenden Freitag sind die WMTV-Bastelfrauen vor Ort.

Benefizverkäufe unter dem Dach des Walder Bürgervereins.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Wald Die Entspannung der Corona-Lage in Kombination mit dem Sommerwetter macht Verkaufsaktionen für gute Zwecke möglich, die lange unterbleiben mussten: Am vergangenen Freitag nutzte die Kreativwerkstatt der Neue Arbeit Ittertal die Geschäftsstelle des Walder Bürgervereins, um von den dort Beschäftigten gefertigtes Holzspielzeug, Vogelhäuschen, Nistkästen oder aufwendig gearbeitete Brettspiele zu verkaufen. Kommenden Freitag suchen dann die WMTV-Bastelfrauen Abnehmer für ihre Arbeiten.

Hartmut Lemmer, Vorsitzender des Fördervereins Ittertal, hatte es sich nicht nehmen lassen, selbst gut gelaunt den „Marktschreier“ zu geben und die schönen Holzarbeiten an den Mann beziehungsweise die Frau zu bringen. Übrigens hatte er auch witzige Woll-Handarbeiten auf seinem langen Klapptisch unter dem Sonnensegel: Neben einem klassischen Babystrampler gab es gehäkelten Löwenzahn und andere selbst gemachte Blumen als Deko zu kaufen.

In den Schaufenstern des Bürgervereins waren – zur Verkaufsaktion passend – zwei ältere Erzeugnisse der Kreativwerkstatt zu sehen. So grüßten ein Modell der Müngstener Brücke und ein Solinger Obus aus den 1950er-Jahren sogar mit Anhänger. Solche Busse fuhren damals durch den „Walder Schlauch“.

Die Kreativwerkstatt der Neue Arbeit Ittertal arbeitet eng mit dem Jobcenter zusammen: Menschen, die schon lange arbeitslos sind, oft auch mit Suchtproblemen oder psychischen Erkrankungen, können hier im Rahmen eines normalen Arbeitstages kreativ tätig sein. „Corona hat dieses Konzept natürlich durcheinandergewirbelt, erst allmählich fahren wir die Werkstatt zeitlich und in Präsenz langsam wieder hoch“, erläutert der Leiter der Werkstatt, Michael Bodewein.

Kommenden Freitag werden die WMTV-Bastelfrauen die Geschäftsstelle des Walder Bürgervereins im Walder Schlauch für sich und ihr Benefiz-Projekt nutzen. Auch sie hoffen auf so schönes Wetter, dass die Waren am Straßenstand, sozusagen im Vorübergehen begutachtet und verkauft werden können. Seit 1990 basteln und verkaufen die Bastelfrauen des WMTV Solingen 1861 für die Elterninitiative Kinderkrebsklinik Düsseldorf. In dieser Zeit wurden schon, inklusive der letzten Überweisung für das Jahr 2020, über 176 000 Euro durch den Verkauf von selbst Gefertigtem gesammelt und gespendet. Ab 10 Uhr bieten fleißige Helfer-Damen allerlei für den täglichen Gebrauch an: handgenähte Kuscheltiere, handgestrickte Socken und Handschuhe, selbstgefertigte Modeschmuck-Ketten, Taschen mit Applikationen, farbige Wendetaschen, wunderschöne frühlingshafte Kunstblumengestecke und preiswerten Modeschmuck für den Sommer. Damit auch wirklich viele Interessenten die Möglichkeit haben, Einkäufe zu machen, geht der Verkauf bis 16 Uhr am Nachmittag.

„Mit dem Verkauf kompensieren wir Einnahmeausfälle.“

Hartmut Lemmer, Ittertal-Verein

Der Erlös wird wie immer gespendet: Wie in all den Jahren zuvor, wird auch diesmal die Elterninitiative Kinderkrebsklinik Nutznießer der ganzen Aktion sein.

„Wir möchten mit unserer Straßenverkaufsaktion ein bisschen den Ausfall des Weihnachtsmarktes und anderer Gelegenheiten kompensieren, die durch die Pandemie alle ausfallen mussten“, erläutert Hartmut Lemmer den Grund der Sommer-Aktion und spricht damit auch für die WMTV-Bastelfrauen. Der rigorose Wegfall aller Möglichkeiten, auf diese Weise Geld für gute Zwecke zusammenzutragen, hat überall Wunden geschlagen. Die Kreativwerkstatt kaufe für den Erlös ihrer Arbeiten neues Roh-Material, zumeist Holz, sagt Lemmer.

Programm Walder Bürgerverein

Der Walder Bürgerverein präsentiert am 18. Juni um 20 Uhr die irische Kultband „Fragile Matt“. Restkarten gibt es über solingen-live. Am 26. Juni gibt es gleich zwei Veranstaltungen: Von 10 bis 16 Uhr findet ein Teil des Solinger Nachhaltigkeitstags dezentral auch im Kotten statt. Eine Reihe von informativen Workshops werden sowohl vor Ort als auch über Zoom übertragen. Dazu werden Rikscha-Fahrten der Initiative „Radeln ohne Alter“ durchgeführt. Außerdem hat auch das Laurel & Hardy-Museum wieder geöffnet. Ab 20 Uhr spielt Robert Schreiber Lieder von Reinhard Mey. Mehr Infos: www.buergergilde-wald.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
23-jähriger Solinger verletzt Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe
23-jähriger Solinger verletzt Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe
23-jähriger Solinger verletzt Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare