ST vor Ort

Naturfreundehaus ist wieder offen

Das Naturfreundehaus, das von Ehrenamtlichen betreut wird, hat seinen ganz typischen Charme.
+
Das Naturfreundehaus, das von Ehrenamtlichen betreut wird, hat seinen ganz typischen Charme.

An der Eipaßstraße betreibt der Verein ein wahres Kleinod.

Von Anja Kriskofski

Vereinsvorsitzende Susanne Moschiri-Bischoff (r.) mit Schwiegertochter Aiko und Enkelin Naja Bischoff.

Solingen. Es liegt idyllisch am nördlichen Zipfel Walds an der Grenze zu Gräfrath und Haan: das Naturfreundehaus Holzerbachtal. Von der Eipaßstraße führt aus Richtung Wald kommend eine schmale Zuwegung links ab. Dort erwartet die Besucher ein großzügiges Gelände mit Grillplatz, Spielmöglichkeiten und altem Baumbestand. Nach der coronabedingten Pause sind die Aktivitäten des Vereins wieder angelaufen. So bieten die Mitglieder noch bis Oktober jeden Sonntag von 11 bis 17 Uhr Kuchen und Kaffee an. „Das ist vielen gar nicht bekannt“, sagt die Vorsitzende der Naturfreunde, Susanne Moschiri-Bischoff.

Das Tageblatt wirft einen genauen Blick in die Stadtteile

Die Leichlingerin leitet den Verein seit vier Jahren. Über ihre Kinder, die dort öfter Klassenfeiern hatten, kam sie zu den Naturfreunden. „Das ist ein wunderschöner Ort. Sich für Ökologie und Soziales einzusetzen und das Haus zu erhalten, ist eine wichtige Aufgabe.“ Dabei gibt es einiges zu tun. Das Haus sei in den 20er Jahren von Mitgliedern erbaut und sukzessive erweitert worden, berichtet die Vorsitzende. Heute finden sich im Erdgeschoss der große Gemeinschaftsraum, die Küche und Sanitäranlagen. Im ersten Stock ist eine Ferienwohnung für drei bis vier Personen, die während der Corona-Zeit renoviert wurde. Im Souterrain befindet sich zudem ein Apartment, das Gäste ebenfalls mieten können. „Das läuft langsam wieder an.“ Zudem gibt es mehrere Zimmer und ein Matratzenlager unter dem Dach. Geheizt wird mit einer umweltfreundlichen Pelletheizung, das Gebäude verfügt über eine eigene Kläranlage.

Das Haus liegt idyllisch an den Feldern des Ittertals zwischen Wald, Gräfrath und Haan.

Das Naturfreundehaus ist vor allem bei Gruppen beliebt: „Klassen oder Kindergartengruppen feiern hier gerne. Im Mai und Juni waren wir gut gebucht.“ Gerne genutzt wird dann das große Außengelände mit dem Grillplatz. Die Verpflegung durch den Hauswart kann mitgebucht werden. Einige Stammgäste kommen seit Jahren, darunter die Solinger Amnesty-International-Gruppe und die Radiofreunde NRW, die im abseits gelegenen Holzerbachtal besonders gut Kurzwellen empfangen können.

Für den kommenden Herbst planen die Naturfreunde einige Sanierungsmaßnahmen. So müsse für den Brandschutz ein zweiter Notausgang eingerichtet werden. Übernachtungszimmer sollen erneuert, zusätzliche Toiletten und Waschmöglichkeiten eingebaut werden, ebenso behindertengerechte Toiletten. „Wir werden eine fünfstellige Summe investieren müssen und werden dafür auch finanzielle Unterstützung brauchen“, sagt Moschiri-Bischoff.

In Angriff nehmen wollen die Mitglieder auch den Außenbereich. Ein weiteres Grundstück wurde dazugekauft, auf dem ein Haus für die Kinder und Jugendlichen bei den Naturfreunden eingerichtet werden soll. Eine Blumenwiese wurde schon angelegt. „Vor Corona gab es regelmäßige Gruppen. Die möchten wir wieder ans Laufen kriegen.“Auch die Kooperationen mit Grundschulen wie der Westersburg sollen wieder aufgenommen werden.

Außer den Gästezimmern bietet das Naturfreundehaus auch eine Ferienwohnung und ein Apartment.

Um Kinder und Jugendliche an ökologische Themen heranzuführen, wollen die Naturfreunde zudem einen Lehrpfad entlang des Neanderlandsteigs anlegen, der direkt hinter dem Haus verläuft. „Wir haben bereits Nistkästen aufgehängt und bei einem Bauern Obstbäume gepflanzt.“ Tafeln mit QR-Codes sollen den Weg weisen. Für Kindergartenkinder sei zudem eine kleinere Runde mit fünf Stationen geplant.

ST vor Ort in Wald.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
A3 und A46: Ab heute Abend nur je eine Spur frei
A3 und A46: Ab heute Abend nur je eine Spur frei
A3 und A46: Ab heute Abend nur je eine Spur frei
Rattenbefall: Grundschule Stübchen muss Nebengebäude sperren
Rattenbefall: Grundschule Stübchen muss Nebengebäude sperren
Rattenbefall: Grundschule Stübchen muss Nebengebäude sperren

Kommentare