Name erinnert an eine Hofschaft

+

Spurensuche

MERSCHEID -rom- Die Hofschaft Merscheid wird 1382 erstmalig urkundlich als „Mierschyt“ erwähnt, ihr Name, ziemlich unspektakulär, trägt die Übersetzung „Sumpflache“. 1808 wird aus Schnittert, Barl und Teilen von Bavert und Hackhausen ein Örtchen daraus, das 1856 sogar Stadtrechte erhielt. Doch mit der wachsenden Ohligser „Konkurrenz“ im Westen kann Merscheid letztlich nicht mithalten; 1891 erleben seine 15568 Einwohner das Ende ihrer kommunalen Selbstständigkeit. Mit der Großstadt Solingen wendet sich das Blatt: Die alte Hauptstraße, die zentrale Verbindungsachse Richtung Solingen, wird 1935 in Merscheider Straße umbenannt. Und die reicht heute rekordverdächtig lang vom Ohligser Rathaus hinauf bis hinters Rheinische Industriemuseum. Die Merscheider, mit gesundem Mutterwitz reichlich gesegnet, haben der wechselvollen Geschichte ihrer Gemeinde seit den 1980er Jahren originell getrotzt: Sie nennen sich seither mit Freude nämlich „Fürstentum Merscheid“ - und lösen damit gelegentlich erstaunte Rückfragen aus, wie das bei all den bergischen Wuppergrafen zu Burg denn wohl zugegangen sein mag, mit ihren Fürsten dazumal.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Trinker tummeln sich auf Bahnhofstreppe in Ohligs
Trinker tummeln sich auf Bahnhofstreppe in Ohligs
Trinker tummeln sich auf Bahnhofstreppe in Ohligs
Neues Leben im Gewölbe der Christians-Villen
Neues Leben im Gewölbe der Christians-Villen
Neues Leben im Gewölbe der Christians-Villen
Jürgen Hardt verpasst Sitz im Bundestag
Jürgen Hardt verpasst Sitz im Bundestag
Jürgen Hardt verpasst Sitz im Bundestag
Solinger fährt mit 1,3 Promille durch Bergisch Gladbach
Solinger fährt mit 1,3 Promille durch Bergisch Gladbach
Solinger fährt mit 1,3 Promille durch Bergisch Gladbach

Kommentare