Veranstaltung

49 Events in sieben Stunden: Nächste Kulturnacht steigt am 22. April

Die Solinger Kulturnacht 2023 findet am 22. April ab 18 Uhr statt. Macherinnen und Macher aus den insgesamt elf „Kultursternen“ stellten jetzt im Theater und Konzerthaus das Programm vor. Die Gemeinschaftsleistung der Kulturnacht unter dem Dach des Kulturmanagements der Stadt Solingen gibt es bereits seit 2011.
+
Die Solinger Kulturnacht 2023 findet am 22. April ab 18 Uhr statt. Macherinnen und Macher aus den insgesamt elf „Kultursternen“ stellten jetzt im Theater und Konzerthaus das Programm vor. Die Gemeinschaftsleistung der Kulturnacht unter dem Dach des Kulturmanagements der Stadt Solingen gibt es bereits seit 2011.

Der Vorverkauf der Bändchen ist gestartet.

Von Philipp Müller

Solingen. In 2023 gibt es wieder eine Kulturnacht unter der Regie des Kulturmanagements der Stadt Solingen. Stadtdienstleiterin Sonja Baumhauer verkündete gestern bei der Vorstellung des Programms für Samstag, 22. April: „Es gibt sieben Stunden Kulturgenuss mit 49 Events.“ Die seien alle mit einem vorab erworbenen Kulturbändchen zu besuchen. Zwischen den Spielorten, für die Kulturnacht „Kultursterne“ genannt, pendeln acht Busse von Stadtmitte bis Ohligs und Gräfrath. Einer der Kultursterne ist neu: Der Bahnhofsvorplatz in Ohligs, dort gibt es erstmals Livemusik. Schirmherr der Nacht ist Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD). Er erklärte: „Das wird ein Abend, an dem man die Gefühle fliegen lassen kann.“ Das brauche es angesichts der vielen Sorgen in unserer Gesellschaft dringender als je zuvor. Zehn Kultursterne bieten Programm ab 18 Uhr. Offiziell ist um 23 Uhr Schluss, doch im Theater und Konzerthaus wird ab 23 Uhr noch ein DJ bis in die Nacht auflegen.

Holger Ben Zid von den Stadtwerken berichtete zu den Kulturbussen, dass es eine Änderung geben wird. Die Livemusik darf nicht mehr während der Fahrt in den Obussen gespielt werden. Da habe es eine Änderung der Personenbeförderungsrichtlinie gegeben. So spielen die Bands, die Timm Kronenberg aussuchte, jeweils für zehn Minuten vor den Kultursternen an den Haltestellen, dann fährt der Bus weiter. „Musik vom Band“ soll dabei unterhalten. Eine Ausnahme von der Regel gibt es. Der „Tageblatt-Bus“ wird dreimal an der Haltestelle Mummstraße vor dem Verlagsgebäude des Solinger Tageblatts für ein Kurz-Konzert halten.

Kulturdezernentin Dagmar Becker (Grüne) betonte: „Wir wollen besonders die Jugendlichen in Solingen erreichen.“ Daher könnten sich unter 16-Jährige am Abend oder an den Vorverkaufsstellen ein kostenloses Bändchen abholen. Und ältere Jugendliche erhalten das Bändchen für 6,50 Euro, wenn sie eine Berechtigung für eine Ermäßigung haben.

Das Solinger Tageblatt ist neben der Stadt-Sparkasse Solingen und den Stadtwerken einer der Unterstützer und Sponsoren der Veranstaltung. Weiteres Geld kommt von der Stadt und von den Kultursternen selbst. Seit 2011 gibt es die Kulturnacht bereits. Sie war und ist stets eine Gemeinschaftsproduktion der Stadt mit den Kultureinrichtungen und den Stadtwerken als Betreiber der Kulturbusse gewesen. Daher dankte OB Kurzbach allen Macherinnen und Machern.
Und das Stadtoberhaupt bat die Solingerinnen und Solinger, die Kulturnacht zu besuchen, sich von der Mühe zu überzeugen, die sich alle machten. Der Oberbürgermeister brachte es für sich so auf den Punkt: „Wer in dieser Nacht schläft, ist ein Penner.“

Auch im Gräfrather Lichtturm spielt sich die Kulturnacht wieder ab. Dort tritt um 19 und um 21 Uhr die Solingerin Leonora mit ihrer Band auf. Dieser elfte Kulturstern ist aber nicht mit den Bändchen zu besuchen. Die Verlosung von Eintrittskarten für den Lichtturm wird Anfang April auf den ST-Karten-Seiten für unserer Abonnenten erscheinen.


Einige der Highlights der Kulturnacht stellt das ST am Samstag auf der Bergischen Kultur vor.

Tickets und Orte

Kultur-Nacht-Orte: Theater und Konzerthaus, Stadtbibliothek, Bergische VHS, Zentrum für verfolgte Künste, LVR-Industriemuseum, Cobra, Musikschule, Haus der Jugend , AWO-Proberaumhaus „Monkeys“.

Programm unter: kultur-nacht-solingen.de

Bändchen: Abendkasse 18 Euro an allen Spielorten, Vorverkauf 13 Euro, unter anderem in den ST-Geschäftsstellen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Fußgänger bei Unfall schwer verletzt
Fußgänger bei Unfall schwer verletzt
Fußgänger bei Unfall schwer verletzt
Blaulicht-Fahrt endet mit Unfall
Blaulicht-Fahrt endet mit Unfall
Blaulicht-Fahrt endet mit Unfall
Warnstreik am Montag hat auch massive Auswirkungen auf Solingen
Warnstreik am Montag hat auch massive Auswirkungen auf Solingen
Warnstreik am Montag hat auch massive Auswirkungen auf Solingen
Der Doppelkreisel in Ohligs könnte bald Geschichte sein
Der Doppelkreisel in Ohligs könnte bald Geschichte sein
Der Doppelkreisel in Ohligs könnte bald Geschichte sein

Kommentare