Jugend musiziert

Musikschul-Trio spielt im Bundeswettbewerb

Emily Leitgeb (v.l., Violine), Emma Spinelli (Klavier) und Luca Benedikt Miedek (Violoncello) vertreten Solingen morgen in Oldenburg beim Bundeswettewerb von Jugend musiziert.
+
Emily Leitgeb (v.l., Violine), Emma Spinelli (Klavier) und Luca Benedikt Miedek (Violoncello) vertreten Solingen morgen in Oldenburg beim Bundeswettewerb von Jugend musiziert.

Einrichtung an der Flurstraße bietet für jeden was: vom Anfänger über die Jugend-Musiziert-Talente bis zur Senioren-Band.

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. Wer an diesem Wochenende in Oldenburg musiziert, der hat es geschafft. Bei dem Bundeswettbewerb von Jugend musiziert ist auch ein Solinger Trio dabei. Emma Spinelli (Klavier), Luca Benedikt Miedek (Violoncello) und Emily Leitgeb (Violine) haben bereits beim Regional- und beim Landeswettbewerb hervorragende erste Preise abgeräumt und dürfen sich jetzt auf Bundesebene beweisen. Emma Spinelli und Luca Benedikt Miedek sind Schüler der Städtischen Musikschule, Emily Leitgeb stößt als Gast von der Musikschule Lüdenscheid dazu.

Seit vergangenen November bereitet sich das Trio gemeinsam auf den Wettbewerb vor. Ihr jeweiliges Instrument spielen sie seit vielen Jahren. Emily Leitgeb (17) spielt seit 14 Jahren Geige, seit zehn Jahren ist Luca Benedikt Miedek (16) am Cello und seit elf Jahren Emma Spinelli (16) am Klavier aktiv.

Mindestens zwei Stunden am Tag wird geübt

Für den Wettbewerb Jugend musiziert soll natürlich alles perfekt sein. „Im Schnitt zwei Stunden probt jeder von uns am Tag“, erzählt Emma Spinelli. Und durch die unterschiedlichen Wohnorte seien auch die gemeinsamen Proben ein logistischer Aufwand, ergänzt Johannes Gehring, Emilys Musiklehrer aus Lüdenscheid. „Da ist das Eltern-Taxi oftmals gefragt.“ Die beiden erfolgreichen Solinger Musizierenden werden von Eriko Yamamoto (Klavier) und Katrin Geelvink (Cello) unterrichtet.

Die beiden sind zwei der Musiklehrerinnen und Musiklehrer an der städtischen Musikschule. „Und natürlich geht es bei uns nicht nur um diese Spitzenleistungen, sondern darum, Musikunterricht für jede Altersgruppe und jedes Interesse anzubieten“, betont die Musikschulleiterin Birgit Walter. Aber die herausragende Leistung des Jugend-musiziert-Trios zeige natürlich, wo es hingehen kann, wenn sich junge Leute ernsthaft mit der Musik auseinandersetzen.

Jugendliche, die sich auf ein Musik-Studium vorbereiten und bei Wettbewerben hervorragend abschneiden, seien das eine Ende des breiten Spektrums. Auf der anderen Seite gebe es viele Solingerinnen und Solinger, die gerne einfach mal bei einem Musikinstrument reinschnuppern möchten. „Man muss einfach mal mit einem Instrument anfangen“, gibt Luca Benedikt Miedek einen Tipp. Am Anfang reiche es, zehn Minuten pro Tag zu üben. „Das Wichtigste ist, den Spaß daran nicht zu verlieren.“

Den finden viele Solingerinnen und Solinger bei den diversen Angeboten in der Musikschule. „Unser jüngster Teilnehmer ist drei Monate alt und in einer Eltern-Kind-Gruppe, der älteste ist 82 Jahre alt und Mitglied der Senioren-Rockband“, skizziert Birgit Walter das Altersspektrum. „Vor allen Dingen im Einzelunterricht können wir für jedes Instrument und jedes Interesse oft individuelle Angebote machen.“ Neben vielen Kindern und Jugendlichen seien zunehmend auch Erwachsene als Schüler der Musikschule aktiv.

Neben Gruppen für die Kleinsten, dem Instrumenten-Karussell ab dem Grundschulalter und dem Einzel- und Gruppenunterricht warten auch zahlreiche Bands, Ensembles und Orchester der Musikschule auf neue Mitglieder. Wer sich über das Angebot informieren möchte, hat bei Tagen der offenen Tür oder den jetzt anstehenden Konzerten Gelegenheit, reinzuschnuppern.

Und vielleicht steht bei dem einen oder anderen am Ende dann auch ein Erfolg bei Jugend musiziert. Emily, Emma und Luca werden die Jury auf jeden Fall morgen mit dem 1. Satz aus Mozarts Klavier-Trio B-Dur und dem 1. Klaviertrio C-Moll von Schostakowitsch begeistern.

Musikschul-Schnupperangebote

Samstag, 11. Juni: Um 11 Uhr stellen im Saal der Musikschule, Flurstraße 18, die Bläser aus den Solinger Bläserklassen ihre Instrumente vor. Zudem spielt das Jugendblasorchester unter Leitung von Benedikt Frackiewicz. Um 15 Uhr präsentieren dann die Streicher ihr Können.

Dienstag, 14. Juni: Um 19.30 Uhr gibt das Jugendsinfonieorchester unter Leitung von Peter Wuttke im Großen Konzertsaal des Theaters und Konzerthauses sein Sommerkonzert gemeinsam mit den Piratenstreichern unter Leitung von Katrin Geelvink. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt
Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt
Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu

Kommentare