MHKW

Müllverbrennung: Hochbetrieb zwischen den Jahren

Auch die städtischen Gebühren steigen. Familie Mustermann zahlt für Abfall, Straßenreinigung, Winterdienst und Co. 2022 durchschnittlich 2,5 Prozent mehr.
+
Am Müllheizkraftwerk wird zwischen den Jahren wahrscheinlich wieder viel los sein.

Technische Betriebe bitten Besucher, sich auf unbedingt notwendige Entsorgungen zu beschränken.

Von Kristin Dowe

Solingen. Wenn die Bescherung unter den Weihnachtsbäumen der Klingenstadt beendet und der Braten verspeist ist, bleibt zumeist vor allem eines zurück: jede Menge Müll. Dementsprechend groß ist – alle Jahre wieder – der Andrang zwischen Weihnachten und Silvester bei der städtischen Müllverbrennungsanlage, berichtet René Schnelle, Leiter der Abteilung Kontrolle und Anlagentechnik bei den Technischen Betrieben: „Im Vergleich zu den üblichen Wochenanlieferungen ist das Besucheraufkommen um circa 30 Prozent erhöht. Natürlich spielt die Witterung dabei eine Rolle.“ Hauptsächlich seien es Papier, Pappe und Karton sowie Elektroschrott, den die Solinger zwischen den Jahren zum Müllheizkraftwerk transportieren.

Zwar herrsche nicht ganz so viel Betrieb wie an anderen Werktagen, wo das MHKW bis zu 400 Kunden pro Tag zu verzeichnen hat, doch seien es an Heiligabend immerhin circa 50 und an Silvester immerhin 150 Besucher. Für die Mitarbeitenden sei dies manchmal schwierig zu bewältigen. „Die größte Herausforderung ist das Kanalisieren der Anlieferungsströme. Die Mischung aus hoher Anlieferungsfrequenz, geringem Lagervolumen und außergewöhnlichem Stresslevel, machen es für Mitarbeitende und Kunden nicht immer einfach“, so Schnelle. Sein Credo in dieser Zeit: „Gelassenheit hilft.“ Somit sollten die Solingerinnen und Solinger sich überlegen, ob die Fahrt zum MHKW zwischen den Jahren unbedingt notwendig ist. „Es erscheint wenig sinnvoll, sich für einen Toaster eine Stunde in die Schlange zu stellen.“

Kunden können durch Vorsortieren Zeit sparen

Ratsam sei es auch, die Abfälle im Vorfeld nach kostenfreien und kostenpflichtigen Fraktionen zu trennen. Er empfehle, zuerst Metalle, Papier, Pappe und Karton sowie Schadstoffe und erst dann die brennbaren Abfälle ins Auto zu laden. Da die Entladung in der Regel in umgekehrter Reihenfolge erfolge, verkürze sich durch eine gute Vorsortierung die Wartezeit für die Kundinnen und Kunden. Generell landeten Abfälle, die getrennt erfasst werden wie beispielsweise Elektroschrott, immer noch zu häufig im Müllbunker. „Sie müssen dann vom Schlackeaufbereiter wieder vom Abfallstrom getrennt werden“, macht Schnelle deutlich.

Kinder unter 14 Jahren sollten bei der Entsorgung im Auto bleiben, bittet René Schnelle: „Obwohl der Besuch des MHKW sicher spannend ist, so bleibt es doch verkehrsbedingt relativ gefährlich.“ Zudem sollten Besucher ausreichend Zeit einplanen – je nachdem wie groß der Andrang ist, könne es zu Wartezeiten kommen. Schnelle versichert: „Die Mitarbeitenden an der Waage und auf dem Vorplatz tun ihr Möglichstes.“

Das Müllheizkraftwerk ist am 24. und 31. Dezember eingeschränkt geöffnet – und zwar jeweils von 7.30 bis 11 Uhr. An den übrigen Werktagen öffnet die Anlage zwischen den Jahren von 7.30 bis 16.30 Uhr sowie samstags von 7.30 bis 13.30 Uhr. Die Öffnungszeiten rund um Weihnachten anderer Einrichtungen finden Sie auf:

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Beverly-Grundstück ist versteigert
Beverly-Grundstück ist versteigert
Beverly-Grundstück ist versteigert
Wo Strodtkötter draufstand, ist jetzt Primo Pasta drin
Wo Strodtkötter draufstand, ist jetzt Primo Pasta drin
Wo Strodtkötter draufstand, ist jetzt Primo Pasta drin
Dürpelfest: So reagieren Schausteller, Vereine und Co. auf die Absage
Dürpelfest: So reagieren Schausteller, Vereine und Co. auf die Absage
Dürpelfest: So reagieren Schausteller, Vereine und Co. auf die Absage
Dürpelfest ja oder nein: Entscheidung ist gefallen
Dürpelfest ja oder nein: Entscheidung ist gefallen
Dürpelfest ja oder nein: Entscheidung ist gefallen

Kommentare