Innenstadt

Mühlenplatz: Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Bei der Eröffnung des Weihnachtsmarkts auf dem Mühlenplatz durch Bezirksbürgermeister Richard Schmidt gab es Weihnachtslieder vom Bergischen Männerchor von 1801. Foto: Christian Beier
+
Bei der Eröffnung des Weihnachtsmarkts auf dem Mühlenplatz durch Bezirksbürgermeister Richard Schmidt gab es Weihnachtslieder vom Bergischen Männerchor von 1801.

Bezirksbürgermeister ehrte Kinder aus Kitas, die Bäume festlich geschmückt hatten. Der Handel erwartet eine Umsatzsteigerung.

Von Philipp Müller

Mit viel Freude eröffnete am Montag Bezirksbürgermeister Richard Schmidt im Beisein seines Höhscheider Kollegen Axel Birkenbeul und Solingens Bürgermeister Ernst Lauterjung (alle SDP) den Weihnachtsmarkt auf dem Mühlenplatz. Er hatte aber auch noch eine weitere ehrenvolle Aufgabe. Schmidt verlieh die Preise für die schönsten Weihnachtsbäume, die die Kleinen aus den Kindertagesstätten geschmückt hatten. Den ersten Preis erhielt die Kita Kannenhof, auf Platz zwei kam die Kita Böckerhof, gefolgt von den Kindern der Hoppetosse. Alle erhielten Einkaufsgutscheine von Kaufhof. Die Geschäftsführerin der Solinger Filiale, Bettina Otten, überreichte Trostpreise fürs Mitmachen an die Einrichtungen Lucasstraße, Schatzkiste, Katternberger Straße und Lummerland. Im Anschluss trat der Bergische Männerchor von 1801 mit Weihnachtsliedern auf.

Der Einzelhandel erwartet Umsatzsteigerungen gegenüber dem Vorjahr, erklärte Ruth Deus vom Einzelhandelsverband am Rande. Ralf Kohns, Vorstandsmitglied der der Werbe- und Interessenring Solingen (W.I.R), berichtete von einem bereits gut anziehenden Geschäft. Er betreibt einen Fachmarkt für Unterhaltungselektronik.

Der Weihnachtsmarkt auf dem Mühlenplatz wird seit vielen Jahren von Frank Decker organisiert. Am 16. und 17. Dezember wird der Markt um die Plätze Fronhof und Alter Markt erweitert. Dafür zeichnet der W.I.R. verantwortlich. Auch in den Verbindungsstraßen werden einzelne Buden stehen. Ein Snowbord-Simulator ist eine der Attraktionen. Eine Eisstock-Schießanlage die andere. In der Stadtkirche am Fronhof wird es in den Abendstunden auch Konzerte geben.

Händler in der City rüsten für das Weihnachtsgeschäft auf

Der Aufwand der Händler war aus zwei Gründen nötig geworden. Auf der eine Seite waren sie mit dem kleinen Budendorf auf dem Neumarkt nicht zufrieden. Auf der anderen Seite muss der Markt eine vernünftige Größe haben, die die Öffnung der Geschäfte am Sonntag, 17. Dezember, zwischen 13 und 18 Uhr rechtfertigt.

In mehreren Runden zum Thema verkaufsoffene Sonntage bei der Stadt mit Vertretern der Kirchen, Gewerkschaften, des Handels und der Verwaltung wurde der diesjährige Markt seit dem Frühjahr in seinem Umfang als Lösung herausgearbeitet. So könne er, ist der Tenor der Diskussionen, mehr Besucher anziehen, als es die Geschäfte selbst tun würden – der Gesetzgeber verlangt aktuell noch genau dies.

WEIHNACHTSMARKT

NIKOLAUS Am 6. Dezember wird der Nikolaus Gast auf dem Mühlenplatz sein. Wie Organisator Frank Decker erklärt, wird er in der Zeit von 14 bis 18 Uhr auf dem Markt anwesend sein. KONZERT Am 9. Dezember gastiert der Shantychor um 17 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt in den Clemens-Galerien.

Frank Decker setzt bei den Terminen auf seinem Markt auch auf die beliebten Hüttenabende am Freitag und Samstag. Bei Schlagermusik kann in der Glühweinbude zünftig gefeiert werden. Ansonsten bietet der Markt die Mischung, die man aus den Vorjahren bereits kennt. Es gibt Bratwurst und andere Imbiss-Gerichte. Einige Händler bieten von warmen Wollsachen über Lederwaren bis hin zu Geschenkartikeln eine kleine Vielfalt an. Decker und auch andere Weihnachtsmarktmacher beklagen seit Jahren, dass sich immer weniger Händler finden, die etwa Weihnachtskugeln oder ähnliche für den Advent typische Artikel anbieten wollen. Damit sei kein großes Geschäft mehr zu machen, hört man von den Experten für die Adventsmärkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drei Raubüberfälle in Gräfrath, Ohligs und Mitte
Drei Raubüberfälle in Gräfrath, Ohligs und Mitte
Drei Raubüberfälle in Gräfrath, Ohligs und Mitte
Chefarzt der Lungenfachklinik: „Es gibt nach wie vor schwere Krankheitsfälle“
Chefarzt der Lungenfachklinik: „Es gibt nach wie vor schwere Krankheitsfälle“
Chefarzt der Lungenfachklinik: „Es gibt nach wie vor schwere Krankheitsfälle“
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen unter 50
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen unter 50
Corona: Inzidenzwert bleibt in Solingen unter 50

Kommentare