Baustellenampel regelt Verkehr

Seit heute ist Landwehr ein Engpass - erste Staus

Seit Montagvormittag regeln Baustellenampeln den Verkehr auf der vielbefahrenen Bundesstraße im Bereich Landwehr.
+
Seit Montagvormittag regeln Baustellenampeln den Verkehr auf der vielbefahrenen Bundesstraße im Bereich Landwehr.

Die Städte Solingen und Langenfeld richten Umleitungen ein.

Unser Artikel vom 16. September 2019 - Von Andreas Tews

Die Ampelanlage, die in den kommenden Wochen für Staus zwischen Ohligs und dem Autobahnanschluss in Langenfeld sorgen wird, stand am Montag selbst im Stau – und zwar auf der A 3. Darum wurde die Baustelle auf der Bundesstraße 229 im Bereich Landwehr erst mit einer Stunde Verspätung eingerichtet. Bei Testfahrten des Tageblatts zeigte sich am Montagvormittag: Es kann sich durchaus lohnen, auf die Umleitungsstrecke über Haus Gravener Straße und Schneiderstraße (Langenfeld) auszuweichen.

Warum wird ausgerechnet auf diesem Abschnitt gebaut?

Seitdem bekannt ist, dass diese Baustelle kommt, warfen ST-Leser gegenüber der Redaktion immer wieder die Frage auf, warum ausgerechnet im Bereich Landwehr die Fahrbahn erneuert wird, obwohl manche Abschnitte der Bonner Straße in einem schlechteren Zustand sind. Dies erklären der Landesbetrieb Straßen sowie die Städte Langenfeld und Solingen damit, dass auf der 1,4 langen Strecke zwischen dem Knoten Landwehrstraße und der Einmündung Kapeller Weg kurz vor der Autobahn Flüsterasphalt eingebaut wird.

Dies hatte die Stadt Langenfeld durchgesetzt, um die Anwohner in Wiescheid besser vor dem Straßenlärm zu schützen. Wäre dies nicht möglich gewesen, hätte die Stadt Langenfeld möglicherweise Tempo 30 auf dieser vielbefahrenen Straße eingeführt. In Gesprächen mit dem Landesbetrieb Straßen und den Kollegen in Langenfeld einigte sich die Stadt Solingen schließlich auf den Kompromiss mit dem lärmmindernden Fahrbahnbelag in Landwehr. Somit bleibt die bisherige Tempo-50-Regelung erhalten.

Zu welchen Tageszeiten ist mit Staus zu rechnen?

Die einspurige Verkehrsregelung gilt in den kommenden acht Wochen jeweils montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr. Durch diese Regelung wollen die Straßenbauer vermeiden, dass es zu besonders langen Staus im Berufsverkehr kommt. Trotzdem mussten die Autofahrer am Montag mit Verzögerungen rechnen.

Lohnt es sich, auf die beschilderte Umleitungsstrecke auszuweichen?

Das Verkehrsaufkommen ist auf dieser Straße über den Tag verteilt sehr unterschiedlich. Kurz nachdem die Baustellenampel eingerichtet war, benötigten Autofahrer am Montagvormittag auf der B 229 etwa eine Viertelstunde für die rund zwei Kilometer lange Strecke von der Haus Gravener Straße bis zum Baustellenanfang kurz hinter dem Hotel Gravenberg. Ab der Einmündung Landwehrstraße kam der Verkehr nur noch im Stop-And-Go-Tempo voran. Dies bedeutet eine Verzögerung von mindestens zehn Minuten. In dieser Zeit lohnte es sich, in beiden Fahrtrichtungen auf die Umleitungsstrecke auszuweichen. In der Gegenrichtung standen Autos und Lastwagen auf der Straße Hardt etwa ab der Autobahnbrücke im Stau.

Zu anderen Zeiten ging es flüssiger voran, und der direkte Weg war der schnellste. Offenbar gilt die Faustregel: Je größer das Verkehrsaufkommen ist, desto günstiger ist es, die Ausweichstrecke zu nutzen.

Kommen in den nächsten Wochen noch größere Behinderungen?

Zur Einbahnstraße (ohne Baustellenampel) wird die B 229 an den Wochenenden 5. und 6. sowie 26. und 27. Oktober. Die Strecke kann dann nur in Richtung Solingen passiert werden. Spätestens dann werden die Autofahrer, die von Ohligs oder Aufderhöhe kommend zur Autobahn oder nach Langenfeld wollen, auf die Umleitung ausweichen müssen.

BAUSTELLE LANDWEHR

VERANTWORTLICH Die Städte Solingen und Langenfeld haben im Auftrag des Landesbetriebs Straßen die Projektleitung übernommen.

ZAHLEN Gebaut wird auf einer Strecke von 1,4 Kilometern in vier Bauabschnitten. Die Kosten werden auf 600 000 Euro geschätzt.

An zwei weiteren Wochenenden wird es im Bereich des Knotens Landwehr / Landwehrstraße Vollsperrungen geben. Am 12. und 13. Oktober wird aus Richtung Langenfeld das Abbiegen in Richtung Aufderhöhe nicht möglich sein. Eine Woche später werden die Geradeaus-Spuren in Fahrtrichtung Ohligs gesperrt. Dann wird auch eine Umleitung über die Opladener Straße und Leichlingen ausgeschildert.

Unser Artikel vom 12. September 2019 - Von Andreas Tews

Seit heute Vormittag ist die Großbaustelle im Bereich Landwehr eingerichtet. Die Bundesstraße 229 ist an dieser Stelle nur einspurig passierbar. eine Baustellenampel regelt den Verkehr. Aus beiden Richtungen (Ohligs und Langenfeld) haben sich vor der Baustele bereits Staus gebildet. Die Straßenverkehrsbehörden empfehlen, in Richtung autobahn (A 3) auf die Unmleitungsstrecke über Haus Gravener Straße, Schneiderstraße (Langenfeld) und Hardt auszuweichen.

Die Zufahrt von Ohligs zur Autobahn 3 erhält ab Montag, 16. September, im Bereich Landwehr eine neue Fahrbahndecke. Dies bringt in den kommenden acht Wochen erhebliche Verkehrsbehinderungen mit sich. Gebaut wird auf der Bundesstraße 229 zwischen der Einmündung Landwehr auf Solinger Seite und dem Kapeller Weg kurz vor der Autobahn-Anschlussstelle in Langenfeld.

Montags bis freitags ist von 9 bis 15 Uhr nur eine Fahrbahn frei

Zunächst befindet sich die Baustelle zwischen Kapeller Straße und Heidackerstraße (Wiescheid). Später wandert sie in Richtung Knoten Landwehrstraße weiter. Jeweils auf einem 200 Meter langen Abschnitt regelt montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr eine Baustellenampel, in welcher Richtung der Verkehr fließen kann.

Lesen Sie auch: Baustelle bringt Sperrungen

Somit wird die Baustelle zwar in beiden Richtungen passierbar sein. Der Landesbetrieb Straßen NRW und die beteiligten Städte Langenfeld und Solingen empfehlen aber eine Umleitung. Die wird von der Bonner Straße aus über Langenfelder Gebiet über die Haus Gravener Straße, Schneiderstraße und Hardt (und umgekehrt) ausgeschildert.

Einbahnregelungen an zwei Wochenenden im Oktober

Wenn die Baufirmen die neue Asphaltschicht zwischen Wiescheid und Autobahn auftragen, wird die Bundesstraße dort an zwei Wochenenden zur Einbahnstraße. Am 5. und 6. Oktober sowie am 26. und 27. Oktober kann die Strecke nur in Richtung Solingen passiert werden. Autofahrer, die von Solingen in Richtung Autobahn oder Langenfeld wollen, müssen auf die Umleitungsstrecke ausweichen.

Sperrungen an Landwehrstraße an zwei weiteren Wochenenden

Noch komplizierter wird es für die Verkehrsteilnehmer, wenn im Bereich Wiescheid / Landwehrstraße der neue Asphalt eingebaut wird. Dies wird ebenfalls an zwei Wochenenden geschehen. Dies hat Sperrungen am Knoten Landwehrstraße zur Folge. Am 12. und 13. Oktober ist dort die Abbiegespur von Langenfeld kommend in Richtung Höhscheid gesperrt. Am 19. und 20. Oktober gilt dies für die Fahrspuren in Richtung Ohligs. Zusätzlich wird an diesen Wochenenden in beiden Richtungen eine Umleitung über Opladener Straße, Leichlingen (Unterschmitte, Mittelheide / Immigrather Straße) sowie Bergische Landstraße und Hardt (Langenfeld) ausgewiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Diebin lässt sich im Supermarkt einschließen
Diebin lässt sich im Supermarkt einschließen
Diebin lässt sich im Supermarkt einschließen
E-Scooter: Solingen erhebt Gebühren ab 2022
E-Scooter: Solingen erhebt Gebühren ab 2022
E-Scooter: Solingen erhebt Gebühren ab 2022
Verwaltung in Solingen soll mit ihren Aufgaben um 71 Stellen wachsen
Verwaltung in Solingen soll mit ihren Aufgaben um 71 Stellen wachsen
Verwaltung in Solingen soll mit ihren Aufgaben um 71 Stellen wachsen
Clanstreitigkeiten als Auslöser? - Massiver Polizeieinsatz am Samstagabend in Ohligs
Clanstreitigkeiten als Auslöser? - Massiver Polizeieinsatz am Samstagabend in Ohligs
Clanstreitigkeiten als Auslöser? - Massiver Polizeieinsatz am Samstagabend in Ohligs

Kommentare