Modellprojekt für Migranten-Senioren

Kurz notiert

Solingen -ate- Bei einem Modellprojekt soll Senioren mit ausländischen Wurzeln der Zugang zum System der Altenpflege erleichtert werden. Dafür fordern die Fraktionen von CDU, SPD, Grünen, FDP und Linkspartei/Die Partei von der Stadtverwaltung ein Umsetzungskonzept. Es soll im Zuge des landesweiten NRW-Modellprojekts „Guter Lebensabend NRW“ erstellt werden. In dem Konzept sollen Ziele formuliert und ein Zeitplan erstellt werden. Außerdem fordern die Politiker, dass das Rathaus darstellt, wie eine nachhaltige Wirkung nach Beendigung des Modellprojekts sichergestellt werden könne. Unter anderem soll aufgezeigt werden, welche unterschiedlichen Zugänge zur Altenpflege und welche möglichen Barrieren existieren. Dies soll auf Erkenntnissen des vor neun Jahren gestarteten „Komm-In“-Projekts beruhen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare