Serie

Mittagstisch: Bei Katy & Ana wird Essen zum Seelenschmeichler

Mittags gibt es bei Katy & Ana an der Weststraße unter anderem die Kumpir-Kartoffel: Das bedeutet Ofenkartoffel, und zwar mit Salaten.
+
Mittags gibt es bei Katy & Ana an der Weststraße unter anderem die Kumpir-Kartoffel: Das bedeutet Ofenkartoffel, und zwar mit Salaten.

Konditormeisterin hat im Sommer ihr Geschäft mit Mittagstisch eröffnet.

Von Daniela Neumann

Solingen. Montags bis sonntags ab 12 Uhr gibt es bei Katy & Ana an der Weststraße in Ohligs Gerichte von der Mittagskarte. Für die aktuell laufenden zwei Planungswochen haben sich Mutter Anastasia Vakaka und Tochter Katerina Tranidou wieder je ein eigenes Tagesgericht überlegt. Zudem bieten sie jeden Tag als festes Essen zum einen eine Kartoffel- und zum anderen eine Falafel-Speise an. Einblicke postet Tranidou in den sozialen Medien, das hat etwas von einem Pop-up, also einem Gemischtwarenladen online, jedoch dauerhaft, einem Potpourri mit einzelnen Appetit-Häppchen.

Mittagstisch in Solingen: Ich teste die dauerhaft mittags angebotene Kumpir-Kartoffel

Im August eröffneten die beiden ihr Geschäft in den Räumen, in denen einmal ein Familiencafé war. Familiär geht es auch jetzt wieder zu, darüber hinaus wird hier von Fachhänden gebacken: Katerina Tranidou ist Konditormeisterin. Mit ihrer Mutter, die aus Leidenschaft seit jeher kocht, wie sie sagt, hat sie sich nun nach dem Abschluss selbstständig gemacht. Beide ermöglichen vieles, etwa glutenfreie Speisen oder Veganes. „Wir machen alles selber“, erzählt Anastasia Vakaka zum Ansatz. Mit dem bewussten Einsatz von Zutaten, etwa Bio-Olivenöl. Dieses Soul-Food, wie sie es nennen, Essen für die Seele, probiere ich nun.

Konditormeisterin Katerina Tranidou reicht mir beim Besuch meinen Mittagstisch.

Beim ebenerdigen Eintritt in den Laden mache ich gleichzeitig einen Schritt in eine kleine Weihnachtswunderwelt in diesen Tagen. Katerina Tranidou hat ihre Kenntnisse in liebevoll verzierte Produkte umgesetzt – vom aparten Lebkuchenmännchen bis zur klassischen Torte. Dem süßen Bereich gegenüber steht die moderne Bistro-Küche mit Suppen und Tellergerichten. Ein Rezept aufgegriffen haben Katy & Ana für ihre Kumpir-Kartoffel. Das ist im Prinzip – auch zurückübersetzt aus dem Türkischen – eine große Ofenkartoffel, bei der die Masse mit etwas Fett verknetet wird.

9,70 Euro kostet hier die Kumpir-Kartoffel mit Zaziki, Krautsalat und buntem Bulgursalat. Das Duo bietet auch eine vegane Variante an. Ich habe die andere und zu Hause ein Frische-Erlebnis dank der Salate. Jetzt weiß ich, was sie mit dem Seelen-Essen meinen. Das kühle Knackige der Salate umrahmt das warme Mollige der Kartoffel, diese Kombination tut einfach gut.

Ich schmecke Paprikastückchen und Granatapfel, Oliven und Möhrenstreifchen. Streifchen von Gurke genieße ich im Zaziki. Durch das Verkneten ist die Kartoffel süffig-lecker. Geschickt gemacht von den beiden, so was Wohlig-Herzhaftes mittags anzubieten, danach kommt die Lust aufs Süße . . .

Fazit: Happen genießen.

ST-Mitarbeiterin Daniela Neumann nimmt Cafés, Bistros, Restaurants und Gaststätten in Solingen unter die Lupe. Dabei entstanden ist eine bunte Serie über den Solinger Mittagstisch im Test.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Geplantes Musikfestival ist wegen Corona abgesagt
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare