Fischerstube achtet auf nachhaltig erzeugte Produkte

Der Name des Restaurants Gaston Fischerstube spielt auf die französische Servierkultur mit dem Garçon (Kellner) an. Hier mein gebrachtes Essen.
+
Der Name des Restaurants Gaston Fischerstube spielt auf die französische Servierkultur mit dem Garçon (Kellner) an. Hier mein gebrachtes Essen.

Das Restaurant am Breidbacher Tor in der City bietet neben Fisch auch Spezielles wie die eigens für das Geschäft hergestellte Kalbscurrywurst.

Von Daniela Neumann

Mitte. Montags bis freitags gibt es im Restaurant Gaston Fischerstube einige Mittagstisch-Angebote. Betreiberin Carolin Willach öffnet die Tür um 11 Uhr. Ihrer Mutter Renate Fritz gehört das Restaurant am Breidbacher Tor in der Innenstadt.

Manche kennen die Familie noch als Inhaberin der früheren Metzgerei Fritz. Willachs Mann führt mit ihr die Geschäfte, die Tochter ist als Bedienung dabei – und der noch schulpflichtige Sohn kommt nach dem Unterricht ins Restaurant, erzählt Willach. Ihr ist saisonales Einkaufen der Frische wegen wichtig – ebenso wie die Umwelt: „Wir achten auf nachhaltigen Fang“, nennt sie den Grundsatz aus der Speisekarte.

Bei meinem Besuch habe ich die Wahl zwischen zwei Fleisch- und zwei Fischgerichten als Mittagstisch. Ich entscheide mich für Seelachsfilet mit Mandelkruste, Rosenkohl und Petersilienkartoffeln für 9 Euro. Tagesaktuell kurzfristig stehen die Angebote etwa auch auf Facebook und Instagram – und natürlich auf Tafeln am und im Restaurant. Stammgäste, Laufkundschaft und Internetfans sollen so gleichermaßen angesprochen werden.

Ich springe nun vor Ort gleich auf Aussehen, Geruch und dann den Geschmack meines Essens an. Dem Fotografen hat auch schon die Optik gefallen, jetzt darf ich probieren. Und zwar neben Gabel mit dem eigens für die knusprige Panade ausgelegten Messer, das aus Solingen kommt. Mein stilles Wasser ist aus der Region. Bis zum letzten Bissen genieße ich mein Gericht.

Dicke, vollmundige Kartoffeln, die dank Salz und Kräuterstückchen lecker sättigen. Zarter, knackig eingehüllter Fisch. Frischer, gedämpfter Rosenkohl in kräutriger Creme-Sauce, die dezent unterstützt. Neugierig wäre ich auch auf die Kalbscurrywurst, die laut Willach immer gefragter sei: „Sie wird für uns hergestellt, mein Mann kocht die Sauce.“ Wissen, was drin ist, das zählt hier. Und schmeckt. Die Fischerstube ist eine (Wieder-)Entdeckung wert.

Fazit: Vom Mittagstisch angeregt die relativ neue Karte sehen und dann das Restaurant-Erlebnis wirken lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Mordprozess Hasseldelle: Gutachter stufen Angeklagte als voll schuldfähig ein
Wer erkennt das Gebäude?
Wer erkennt das Gebäude?
Wer erkennt das Gebäude?
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
83-Jähriger verstirbt nach Verkehrsunfall am Werwolf
Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen: Diagnose ist der erste Schritt
Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen: Diagnose ist der erste Schritt
Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen: Diagnose ist der erste Schritt

Kommentare