Serie

Mittagstisch: Café Kirchner hat auch herzhafte Sachen im Angebot

Geschäftsführerin Susanne Kirchner von der gleichnamigen Konditorei überreicht mir im Café an der Fußgängermeile das verpackte Gericht.
+
Geschäftsführerin Susanne Kirchner von der gleichnamigen Konditorei überreicht mir im Café an der Fußgängermeile das verpackte Gericht.

Ohligser Konditorei ist bekannt für ihre süßen Reistörtchen.

Von Daniela Neumann

Solingen. Derzeit hat das Café Kirchner an der Düsseldorfer Straße wie folgt geöffnet: montags bis freitags sowie sonntags von 10 bis 15 Uhr, samstags von 8.30 bis 15 Uhr. Geschäftsführerin Susanne Kirchner hält die Tradition des 1955 von ihren Eltern gegründeten Betriebs aufrecht. Von 2008 an gab es vier Jahre lang parallel zwei Läden, erzählt Kirchner: einmal den Stammbetrieb an der Bonner Straße und einmal das neue Café in der Ohligser Fußgängerzone. Letzteres führt sie über die Konditorei Kirchner GmbH. Und sie ist Mitglied bei der Ohligser Werbe- und Interessengemeinschaft (OWG).

Erbseneintopf mit großer Bockwurst: Diesen Mittagstisch habe ich beim Café Kirchner in Ohligs bestellt.

Der ebenerdige Café-Raum ist aktuell wegen der Corona-Regeln nur zur Abholung beziehungsweise zum Mitnehmen von Speisen zu betreten. Die bekannten Reistörtchen gibt es hier natürlich auch derzeit. Sonst habe sie das Angebot etwas reduziert, sagt Susanne Kirchner.

Bei meinem Blick auf die Auslage fällt mir das allerdings nicht auf. Hier locken süße Kuchen und Torten sowie Gebäck, auf die mit einem Aufsteller draußen verwiesen wird. Eine Mutter fragt gerade beim Einkauf mit ihrem kleinen Kind, ob derzeit auch veganer Apfelkuchen da sei. Manchmal habe sie welchen da, meint Susanne Kirchner später, zudem berate sie bei Bedarf Menschen mit Allergien zum Angebot. Als entscheidend nennt sie „gleichbleibende Qualität“.

Im Schaufenster finden sich auch Informationen über das zusätzliche Angebot an herzhaften Snacks und Mittagsgerichten. Das sind zum einen unterschiedliche Flammkuchen und zum anderen Eintöpfe für je 7,95 Euro. Ich habe vorab am Telefon nach dem Mittagsangebot gefragt und den Erbseneintopf vorbestellt. Meine Portion kann ich warm oder kalt mitnehmen. Dieses Mal nehme ich das Essen kalt mit und wärme es zu Hause auf.

Nach dem Lockdown möchte Susanne Kirchner wieder Frühstück mit Herzhaftem wie Rührei anbieten sowie Snacks wie zuvor Toast Hawaii. Im Moment hat sie eine andere Lösung: Wie sonst kooperiert sie etwa für den Mittagstisch mit einer Metzgerei ihres Vertrauens. Für die Eintöpfe nimmt sie eine große Bockwurst hinzu. Die schmeckt, wie sie soll, knackig und leicht würzig. Der Erbseneintopf ist dank der großen Erbsen geschmacklich überdurchschnittlich gut für mich, vollmundig in Verbindung mit den üblichen Zutaten wie Kartoffelstücken.

Zum Nachtisch nehme ich mir übrigens auf eigene Rechnung süße Reistörtchen mit, muss ich gestehen, mjam . . .

Fazit: Café mit Zusatz.

ST-Mitarbeiterin Daniela Neumann nimmt Cafés, Bistros, Restaurants und Gaststätten in Solingen unter die Lupe. Dabei entstanden ist eine bunte Serie über den Solinger Mittagstisch im Test.

Das könnte Sie auch interessieren

Top-Links

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9 - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9 - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen auf 6,9 - Coronaschutzregeln verlängert
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke
Motorradfahrer verunglückt auf neuer Wupperbrücke

Kommentare