Friseur

Mit 82 Jahren immer noch ein Meister an der Schere

Dieter Baumgarten feierte sein 60-jähriges Meister-Jubiläum; Jungmeisterin Sofia Baklessi ist vor sechs Monaten mit in den Salon eingestiegen.
+
Dieter Baumgarten feierte sein 60-jähriges Meister-Jubiläum; Jungmeisterin Sofia Baklessi ist vor sechs Monaten mit in den Salon eingestiegen.

Handwerkskammer ehrte Dieter Baumgarten – die Nachfolge steht.

Von Andreas Römer

Solingen. Es ist ein ganz seltenes Jubiläum, das Dieter Baumgarten wiederfuhr: Die Handwerkskammer Düsseldorf übergab den Diamantenen-Meisterbrief für 60 Jahre als Meister an einen noch aktiven Friseur.

Viele seiner Kunden waren noch nicht geboren, als Friseur Dieter Baumgarten im Jahr 1962 seinen Meisterbrief erhielt. Und auch mit jetzt 82 Jahren geht er noch jeden Tag in seinen Salon.

Ans Aufhören denkt Baumgarten noch immer nicht, auch wenn er zumindest ein bisschen kürzertreten will. Für die Nachfolge in seinem Salon hat er vorgesorgt und mit Sofia Baklessi eine Partnerin hinzugenommen. Die 36-Jährige hat erst kürzlich ihre Meisterprüfung abgelegt und versteht sich prima mit dem Senior. „Wir beide haben uns von Anfang an gemocht“, sagt sie und ist dankbar, von der großen Erfahrung des Jubilars profitieren zu können.

Dieter Baumgarten wurde die Liebe zu seinem Handwerk quasi in die Wiege gelegt. Mutter und Tante betrieben in Oberschlesien drei Friseurgeschäfte. Seine Ausbildung hat er in Wuppertal gemacht. Früher als andere ging er zur Meisterschule. Den Kurs hat er bei einem Friseurwettbewerb gewonnen. An der Innungsverbandsschule blieb er dann noch einige Jahre als Lehrer und bildete andere Friseurmeister aus.

Viele seiner Azubis sind selbst Meisterinnen und Meister

1967 startete er seinen ersten Salon in Solingen am Mangenberg – direkt gegenüber seinem heutigen Geschäft. Lange führte er auch an der Kelders- und der Klingenstraße zwei weitere Salons, hatte 24 Mitarbeiter und bildete über die Jahre gut 100 Auszubildende aus. „Viele von ihnen sind mittlerweile selbst Meisterinnen oder Meister“, sagt Baumgarten. Gern erinnert er sich auch an seine Reisen um die Welt. Er hat an vielen Friseurwettbewerben teilgenommen.

Ob ihm denn irgendeine Mode in all den Jahres besonders gefallen hat oder ob er auch mal Frisuren schrecklich fand, mag sich der Friseurmeister nicht so recht erinnern. Schließlich habe er doch selbst auf seinen Wettbewerben neue Frisuren entworfen und die haben ihm auch immer gut gefallen.

Und Baumgarten hat die Solinger Scherenmarke Jaguar wie er sagt berühmt gemacht und überall verkauft. Die Firma hat auch Eigenentwicklungen von ihm erfolgreich im Sortiment aufgenommen. Überhaupt hat sich Baumgarten nie nur mit Haareschneiden beschäftigt. Neben Scheren tüftelte er an Gesundheitsschuhen, die auch noch schick aussehen. Für die von ihm entwickelte Stehhilfe wurde er 1993 auf der Messe Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ausgefallene Displays: Keine Infos für Fahrgäste
Ausgefallene Displays: Keine Infos für Fahrgäste
Ausgefallene Displays: Keine Infos für Fahrgäste
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
MTV investiert 600.000 Euro für moderne Sportstätten
MTV investiert 600.000 Euro für moderne Sportstätten
MTV investiert 600.000 Euro für moderne Sportstätten
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu

Kommentare