Corona-Krise

Miss Zöpfchen bleibt weiterhin im Amt

Miss Zöpfchen Jenna Nieporte bleibt ein weiteres Jahr im Amt.
+
Miss Zöpfchen Jenna Nieporte bleibt ein weiteres Jahr im Amt.

Jenna Nieporte hofft, im Winter da weitermachen zu können, wo die Pandemie ihre Aktivitäten auf Null setzte.

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Es war so, als ob jemand plötzlich den Stecker gezogen hätte, sagt Jenna Nieporte, wenn sie auf den letzten Winter zurückschaut. Am 29. Februar stand das amtierende Miss Zöpfchen noch bei der Sport-Gala auf der Bühne des Konzertsaals und winkte gut gelaunt mit Flecht-Frisur und Schärpe in die Menge. Dass dieser Abend definitiv für lange Zeit die letzte Veranstaltung dieser Größe sein würde, konnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand wissen.

„Natürlich hatte ich mir den Job als Aushängeschild der Stadt anders vorgestellt.“

Jenna Nieporte, Miss Zöpfchen

„Allerdings lag da schon eine Ahnung in der Luft“, erinnert sich die 17-jährige Schülerin der Geschwister-Scholl-Schule. „Corona war da schon überall Thema und im Vorfeld gab es Überlegungen, ob man die Gala wirklich so wie geplant durchziehen kann“.

Seit dieser Zeit war für Jenna ihr Jahr als Miss Zöpfchen von Solingen, die von den Tageblatt-Lesern gewählt wurde, abrupt beendet. Erst während des Lockdowns und auch jetzt gibt es immer noch keine großen Stadtfeste. „Sehr schade“, sagt Jenna ehrlich, hat aber natürlich volles Verständnis dafür. „Natürlich hatte ich mir den Job als Aushängeschild der Stadt anders vorgestellt beziehungsweise mir gewünscht, er solle das komplette Jahr andauern.“ Ein halbes Jahr konnte sie „das alles“ ja genießen: Den schönen Rummel um ihre Person beim Zöppkesmarkt, ihre anschließenden Auftritte bei der Lichternacht oder im Karneval. „Das war klasse, auf dem Wagen im Rosenmontagszug mitfahren zu können“, schaut sie ein bisschen wehmütig lächelnd zurück.

Denn auch wenn sie nun, sozusagen kommissarisch, weitermacht im Amt – schließlich gibt es in diesem Jahr weder einen Zöppkesmarkt, noch eine Miss-Zöpfchen-Wahl – so wird es weiterhin eine stille Zeit für sie werden. „Der beste Fall wäre, wenn ich im nächsten Jahr da weitermachen könnte, wo ich zuletzt aufgehört habe“, sagt sie. „Im Vorfrühling – vielleicht gibt es dann doch wieder ein paar Repräsentationsaufgaben.“

Solingen: Auch Miss Zöpfchens Privatleben ist ruhiger geworden

Der Bitte, weiterzumachen und ein weiteres Jahr Solingens Miss Zöpfchen zu sein, ist sie übrigens sehr gerne nachgekommen. Sie gehe ja nach wie vor zu Schule, sagt die Schülerin. „Da passt das zeitlich gut. Wenn ich jetzt schon weiter wäre und vielleicht einen Studienplatz woanders hätte, hätte das so nicht funktioniert.“ Einstweilen bleibt es ja sowieso beim leeren Terminkalender.

Das gilt für Jenna übrigens nicht nur für ihre Zöpfchen-Aufgabe. Auch ansonsten sei es viel stiller in ihrem Leben geworden: Kein abendliches Ausgehen am Wochenende und auch das Fitnessstudio mache keinen Spaß mehr, weil „jedes zweite Gerät gesperrt und die Stimmung gedrückt ist“.

Wirklich traurig ist sie mit Blick auf ihren 18. Geburtstag im Oktober. „Da wollte ich natürlich groß feiern, aber das kann man nicht guten Gewissens machen, also: verschieben und aufs nächste Jahr hoffen“.

Ansonsten habe sie viel für die Schule zu tun. Im Lockdown sei sie eine der wenigen Schüler gewesen, die sich gut selbst organisieren konnten. „Das hat gut funktioniert bei mir, aber es war viel, und so alleine auf sich gestellt zu arbeiten auch hart und richtig anstrengend“, sagt Jenna Nieporte.

Jetzt gerade beginnt das Schuljahr für sie erst richtig: Die „Scholle“ hatte nach einem Corona-Fall schnell Quarantäne-Maßnahmen verhängen müssen und schwenkt jetzt erst wieder zurück in eine „halbwegs Normalität“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fahrradweg soll ab 2023 dauerhaft sein
Fahrradweg soll ab 2023 dauerhaft sein
Fahrradweg soll ab 2023 dauerhaft sein
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Corona: Impfaktionen in Solingen werden weiter ausgeweitet
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt
Radfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug lebensgefährlich verletzt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare