Mein Leben als Papa

Interview mit Hannes und Michel: „Ich weiß nicht, ob ihr nicht auch ein bisschen der Weihnachtsmann seid“

Hannes und Michel Freudenberg wünschen frohe Weihnachten.
+
Hannes und Michel Freudenberg wünschen frohe Weihnachten.

Kurz vor dem Fest bat ST-Redakteur Gunnar Freudenberg seine beiden Söhne Hannes (6) und Michel (3) zum Interview.

Beim Blick auf seinen fast leeren Adventskalender wurde Hannes philosophisch. „Hättet ihr gedacht, dass die Zeit so schnell vergeht?“, fragte er uns. Nur um wenig später in die andere Richtung umzuschlagen: „Es soll jetzt endlich Weihnachten sein, ich will nicht mehr warten.“ Und Michel stimmte zu. Also schnappte ich mir die Jungs, um mit ihnen die Zeit zu vertreiben und ein bisschen über Weihnachten zu reden.

Seid ihr schon sehr aufgeregt?
Hannes: Ja, ich freu mich so doll. 1000 Mal bis zum Mond und zurück.
Worauf freut ihr euch denn am meisten?
Michel: Auf die Geschenke.
Und was wünscht ihr euch am allermeisten?
Hannes: Die Tower Bridge von Lego Technik.
Echt? Von der weiß ich ja noch gar nichts.
Hannes: Habe ich heute im Katalog gesehen und Mama hat sie noch auf meinen Wunschzettel geschrieben.
Meinst du nicht, das ist ein bisschen zu spät?
Hannes: Man kann es ja versuchen. (Anmerkung des Papas: Das wird leider nichts mehr).
Und dein größter Wunsch, Michel?
Michel: Eine Hasenpuppe . . .
Was?
Michel (lacht sich kaputt): . . . und eine Wasserpistole.
Was willst du denn damit im Winter?
Michel: Dann spritz ich dich in der Wohnung nass.
Was glaubt ihr eigentlich: Wer bringt euch die Geschenke?
Michel: Das Christkind.
Hannes: Ich bin mir nicht so sicher. Der Esel im Janosch-Buch hat gesagt, das macht der Weihnachtsmann. Und ich weiß nicht, ob ihr das nicht auch ein bisschen seid.
Du meinst, Mama und ich?
Hannes: Ja, hier kommen immer Pakete an, die ich nicht sehen darf.
Ja, aber wo sollen wir die ganzen Geschenke denn verstecken? Und wie kommen sie unter den Baum?
Hannes: Ich weiß es nicht genau. Aber bei Oma und Opa bleib ich diesmal im Wohnzimmer sitzen und warte, bis da die Geschenke sind.
Und den Osterhasen gibt es vielleicht auch nicht?
Hannes: Doch, ihr könnt die Sachen ja nicht nachts im Garten verstecken.
Michel: Der Weihnachtsmann bringt Eier (lacht sich wieder kaputt).
Was mögt ihr an der Weihnachtszeit denn besonders?
Hannes: Dass der Wichtel Briefe schreibt, das Plätzchenbacken, den Adventskalender, die Deko und dass wir dieses Jahr drei Weihnachtsbäume haben.
Aber die gibt es jetzt nicht in jedem Jahr . . .
Beide: Doooch.
Hannes: Ich hoffe, dass meine Geschenke diesmal unter meinem Baum liegen.
Darf ich auch mit euren Geschenken spielen?
Hannes: Ja, klar.
Michel: Wieso? Du kriegst doch auch Geschenke, Papa.
Aber für Erwachsene gibt es meistens nicht so viel zum Spielen.
Michel: Ich schenk dir einen Schuh (lacht mal wieder).
Freut ihr euch denn auch auf das Essen bei den Omas und Opas?
Hannes: Ich glaube nicht, dass wir nach der Bescherung viel Zeit zum Essen haben, Papa.
Hannes und Michel wünschen ein Fest frohes! Oder ein frohes Fest!

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Autounfall: Solinger übersieht Treppe
Autounfall: Solinger übersieht Treppe
Autounfall: Solinger übersieht Treppe
A46 zwischen Wuppertal-Cronenberg und Varresbeck wieder freigegeben
A46 zwischen Wuppertal-Cronenberg und Varresbeck wieder freigegeben
A46 zwischen Wuppertal-Cronenberg und Varresbeck wieder freigegeben
Bubble-Waffeln gibt es jetzt in Solingen
Bubble-Waffeln gibt es jetzt in Solingen
Bubble-Waffeln gibt es jetzt in Solingen
Grundschulen in Solingen „kapitulieren“ vor dem Test-System
Grundschulen in Solingen „kapitulieren“ vor dem Test-System
Grundschulen in Solingen „kapitulieren“ vor dem Test-System

Kommentare