Mein Blick auf die Woche in Solingen

Corona: Von Fortschritten, Meinungen und falschen Behauptungen 

-
+
bjoern.boch@solinger-tageblatt.de

Auch wenn sich die Corona-Pandemie manchmal nach Stillstand anfühlt: Verglichen mit dem Anfang des Vorjahres hat sich einiges getan. Dennoch muss sich vieles weiter verändern und verbessern. Das beginnt bei den Regeln rund um die Omikron-Variante und setzt sich fort in der Debatte um eine mögliche Impfpflicht, findet ST-Lokalchef Björn Boch. 

Solingen. Seit Corona uns alle nicht nur beschäftigt, sondern fordert und permanent in unser Leben eingreift – also seit bald zwei Jahren –, gibt es bei den Regeln und Einschränkungen Ziele, die kaum miteinander zu vereinbaren sind. Nicht alles kann gleichbehandelt werden, notwendige Ausnahmen sollen aber kein Gewirr produzieren, das niemand mehr versteht. 

Wie gut das gelingt oder vielmehr nicht gelingt, das erleben wir alle im täglichen Gespräch. Die Details der Corona-Schutzverordnung kennen nur die wenigsten, es gebe zu viele Ausnahmen, heißt es häufig. Für das eigene Leben und Erleben wird der Sinn einer bestimmten Regel dagegen oft bezweifelt und eine Ausnahme gefordert. Warum muss ich mich trotz Impfung vor dem Besuch im Fitnessstudio testen lassen? Warum muss ich trotz Booster und negativem Test in Quarantäne bleiben? Zwar sollen neue Regeln rund um die Omikron-Variante kommen – doch auch sie werden diesen Widerspruch kaum auflösen.  

Alle Infos rund um das Coronavirus in Solingen finden Sie in unserem Blog.

Abseits des Einzelfalls ist es daher wichtig, zurückzuschauen: Denn es ist keinesfalls so, dass sich nichts verbessert. Noch im Sommer 2021 gab es Einschränkungen bei einer Inzidenz von 50 (!) – am Freitag dieser Woche stand sie in Solingen bei 481,2. Ein neuer Höchstwert. Selbst im Dezember 2020 war der Wert von 300 nie überschritten worden. Damals war die Lage dramatisch, heute ist sie noch beherrschbar, sagen die Ärzte

Das soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass viele Einzelhändler, Gastronomen und Veranstalter erneut harte Wochen zu überstehen haben. Zu oft bleibt der Umsatz hinter den Erwartungen – oder schlicht dem Notwendigen – zurück. Dennoch: Im Gegensatz zum Januar des Vorjahres ist so manches möglich, wenn auch mit Einschränkungen.

Was hat sich in der Zwischenzeit geändert? Es gibt genug Impfstoff. Und die Proteste gegen eine Impfpflicht, die derzeit in Solingen und vielen anderen Städten Menschen auf die Straße bringt, dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass die überwiegende Mehrheit die Impfungen annimmt. Nahezu 119.000 Menschen sind laut Impfmonitor in Solingen doppelt geimpft worden, fast 72.000 haben sich außerdem den Booster abgeholt und schützen sich und andere.  

Die Mär von den angeblich vielen Folgeschäden und Impftoten, die auf solchen Demos beklagt werden, hält sich leider hartnäckig. Und zeigt noch einmal, wie wichtig es ist, zwischen Fakten und Meinungen zu unterscheiden. Jeder darf der Meinung sein, dass eine Impfpflicht ein unzulässiger Eingriff in die persönliche Freiheit ist. Gegen Impfungen zu argumentieren, weil sie Leib und Leben gefährdeten und ihr Nutzen nicht wissenschaftlich erwiesen sei, ist dagegen eine falsche Behauptung.  

Damit betreiben manche Demonstranten genau das, was sie Wissenschaftlern, Politikern und Medien immer wieder wütend vorwerfen: Sie verbreiten falsche Informationen. Das ist nicht akzeptabel.  

Bei Meinungen dagegen wäre etwas Entspannung dringend notwendig. Verständnis für andere Menschen – auch wenn man deren Meinung nicht teilt –, kann einer vergifteten Debatte nur guttun. Denn wahrscheinlich stehen uns noch einmal harte Wochen bevor. 

Diese Themen gab es auch noch in dieser Woche

Investitionen in Verkehr, Gesundheit, Tourismus und Kultur. Das wird 2022 für Solingen wichtig.

Auch dieses Jahr fällt der Rosenmontagszug in Solingen wieder aus.

Trotz Corona: Tageblatt-Leser spenden 261 813 Euro für die Kette der helfenden Hände.

Wegen Corona und fehlendem Nachwuchs: Deutschlands ältester Männerchor gibt auf.

Die Impfzahlen für Solingen und das restliche Gebiet der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein finden Sie hier: https://coronaimpfung.nrw/impfmonitor, weitere Zahlen hier: www.impfdashboard.de.  

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gefahrguteinsatz: Vier Personen wegen giftiger Dämpfe vorsorglich im Krankenhaus
Gefahrguteinsatz: Vier Personen wegen giftiger Dämpfe vorsorglich im Krankenhaus
Gefahrguteinsatz: Vier Personen wegen giftiger Dämpfe vorsorglich im Krankenhaus
Internationale Ermittlungen gegen Trickbetrüger - Durchsuchungen auch in Solingen
Internationale Ermittlungen gegen Trickbetrüger - Durchsuchungen auch in Solingen
Internationale Ermittlungen gegen Trickbetrüger - Durchsuchungen auch in Solingen
Gymnasium setzt auf entschleunigte Schultage
Gymnasium setzt auf entschleunigte Schultage
Gymnasium setzt auf entschleunigte Schultage
Corona: Weiterer Todesfall - Inzidenz steigt auf 1272,7
Corona: Weiterer Todesfall - Inzidenz steigt auf 1272,7
Corona: Weiterer Todesfall - Inzidenz steigt auf 1272,7

Kommentare