Sicherheit

Mehr Polizisten fürs Städtedreieck

Die auch für Solingen zuständige Polizei in Wuppertal soll noch in diesem Jahr zusätzliches Personal bekommen.

Das geht aus einer Mitteilung des CDU-Landtagsabgeordneten Jens Nettekoven hervor. Demnach hat Landesinnenminister Herbert Reul (CDU) angekündigt, 700 neue Stellen bei der Polizei NRW zu schaffen, darunter 250 für Polizeivollzugsbeamte.

Davon würden erstmals alle 47 Kreispolizeibehörden im Land profitieren, sagt Nettekoven, auch die im bergischen Städtedreieck: „Nach dem derzeitigen Planungsstand werden in der Kreispolizeibehörde Wuppertal zehn neue Planstellen geschaffen.“ Insgesamt steige die Zahl der Beschäftigen in Wuppertal um 25 Stellen. Die Stärkung der Polizei bleibe ein zentrales Anliegen der CDU-Landtagsfraktion, betont der Abgeordnete. Deswegen sei im schwarz-grünen Koalitionsvertrag eine nochmalige Steigerung der Einstellungszahlen bei der Polizei von 2600 auf 3000 neue Beamten jährlich vorgesehen. -wey-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Notfall: 15-jähriger Solinger tut das einzig Richtige
Notfall: 15-jähriger Solinger tut das einzig Richtige
Notfall: 15-jähriger Solinger tut das einzig Richtige
Solinger Polizei soll Taser erhalten
Solinger Polizei soll Taser erhalten
Solinger Polizei soll Taser erhalten
Corona: Weiterer Todesfall in Solingen
Corona: Weiterer Todesfall in Solingen
Corona: Weiterer Todesfall in Solingen
Ingo Schäfer dankt Ermittlern und hofft auf Aufklärung
Ingo Schäfer dankt Ermittlern und hofft auf Aufklärung
Ingo Schäfer dankt Ermittlern und hofft auf Aufklärung

Kommentare