Mauersegler lässt sich immer seltener in der Stadt blicken

Der Nabu verzeichnet einen deutlichen Rückgang beim Mauersegler. Archivfoto: Uli Preuss
+
Der Nabu verzeichnet einen deutlichen Rückgang beim Mauersegler. Archivfoto: Uli Preuss

Nist- und Nahrungsmöglichkeiten werden zunehmend weniger

-sd- Der Mauersegler scheint dieses Jahr in Solingen schwerer aufzufinden zu sein als sonst. In dem Fundmeldesystem für Vögel auf der Internetseite der biologischen Station Mittlere Wupper (BSMW) wurde noch kein Vogel dieser Art verzeichnet.

Der Mauersegler ist ein Langstreckenzieher. Er hält sich hauptsächlich in seiner Brutzeit von Anfang Mai bis Anfang August in Mitteleuropa auf. Es handelt sich um einen braun bis schwarzen Vogel mit schmalen, sichelförmigen Flügeln.

Dass der Mauersegler nicht mehr ganz so häufig vorkommt, hat mehrere Gründe. Edeltraut Krüger, Vorsitzende des Naturschutzbundes Solingens (Nabu), sieht den Grund dafür unter anderem darin, dass sich für den Mauersegler in der Stadt keine Plätze zum Nisten mehr finden. „Durch moderne oder sanierte Gebäude bleiben den Vögeln die Nistmöglichkeiten aus“, sagt sie. Mauersegler würden hohe Gebäude mit Öffnungen im Dachbereich benötigen. „Da kann auch gerne noch mit künstlichen Nistmöglichkeiten nachgeholfen werden“. Der Mauersegler belege nur den neunten Platz in der Liste zur allgemeinen Vogelzählung des Nabus. Die Statistik verzeichnet einen Rückgang von jährlich 6,7 Prozent. Bei den 50 häufigsten Arten weise der Mauersegler damit, im Vergleich zu anderen Arten, den mit Abstand höchsten Rückgang auf. Dieser Effekt ist in den westlichen und südlichen Bundesländern besonders stark ausgeprägt, wie aus einem Bericht des Nabus hervorgeht. Nichtsdestotrotz sei der Mauersegler vereinzelt in Solingen angekommen.

„Ich selbst beobachte zur Zeit auch nur den Höhenscheider Bereich, wo ich jedoch schon einige Mauersegler gesehen habe“, sagt Krüger. „Sie sind bereits gegen Ende April schon vereinzelt wieder zurückgekehrt“. Und das trotz der erschwerten Bedingungen aufgrund mangelnder Nistplätze, durch den Klimawandel und dem Schwund der Fluginsekten als Nahrungsquelle.

Der Nabu würde sich darüber freuen, wenn Mauersegler-Vorkommen bei ihnen oder der BSMW gemeldet werden würden. Außerdem gebe es auf der Internetseite des Dachverbandes Deutscher Avifaunisten ein Meldesystem über Vogelvorkommen, das Interessierte kostenlos einsehen könnten.

www.ornitho.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare