Mann missbraucht Notruf für Videodreh

-to- Am Sonntagnachmittag sind Kräfte der Solinger Feuerwache I gegen 14 Uhr zu einem vermeintlich ausgelösten Rauchmelder an der Henckelsstraße am Katternberg ausgerückt. Vor Ort konnten die Feuerwehrleute nichts feststellen. Allerdings hatten vier Personen an der Feuerwache Katternberger Straße das Ausrücken gefilmt. „Einsatzfahrtenfilmer“ haben das Hobby, vor Feuer- und Rettungswachen zu warten, bis Fahrzeuge ausrücken – und davon Videos zu machen.

Die polizeilichen Ermittlungen zum Einsatz ergaben, dass einer der Filmer den Notruf gewählt und einen Einsatz vorgetäuscht hatte. Gegen den 33-Jährigen, der nicht aus Solingen kommt, wurde eine Strafanzeige wegen Notrufmissbrauchs erstattet, die anderen drei Personen (zwei Minderjährige und ein junger Erwachsener) erhielten Platzverweise. Warum der 33-Jährige den Notruf wählte und die Feuerwehrfahrzeuge dann selbst filmte, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Hofgarten: Edeka Pauli wird größer
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Sexueller Missbrauch: Arzt aus Solingen steht vor Gericht
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
Die ganze Familie ist von Krankheiten betroffen
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf
S-Bahn 7: Abellio gibt auf

Kommentare