Mangokulfi mit Pistazien

Alex Nolte leitet die Kinderkochwerkstatt. Foto: Christian Beier

Kochtipp

Mangokulfi mit Pistazien Von Alexandra Nolte

Zutaten: 80 ml Milch, 2 reife Mangos, 1 Dose (400 g) gezuckerte Kondensmilch, 400 g Schlagsahne, 75 g Puderzucker, 60 g gesalzene geröstete Pistazien.

Zubereitung: Milch in einem kleinen Topf erwärmen. Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Inzwischen Mangos schälen, das Fruchtfleisch grob würfeln und in einem hohen Rührbecher pürieren. Mangopüree, Kondensmilch in einer Schüssel verrühren. Sahne steif schlagen, den Puderzucker einrieseln lassen. Sahne mit einem Schneebesen unter die Mango-Milch-Mischung ziehen. Mangosahnecreme in acht gefriergeeignete Gläser (125 ml Inhalt) oder in eine Metallschüssel füllen. Creme abgedeckt in den Gläsern circa drei Stunden, in der Metallschüssel eventuell etwas länger einfrieren. Pistazienkerne aus den Schalen lösen und grob hacken. Eis vor dem Servieren bei Zimmertemperatur fünf bis zehn Minuten antauen lassen. Aus dem Eis in der Schüssel mit einem Eiskugelformer Kugeln abstechen. Eis mit gehackten Pistazienkernen bestreuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Nach Unfall: L 74 in beide Fahrtrichtungen gesperrt
Nach Unfall: L 74 in beide Fahrtrichtungen gesperrt
Nach Unfall: L 74 in beide Fahrtrichtungen gesperrt
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Diebe stehlen Fernseher und Schlüsselbund
Diebe stehlen Fernseher und Schlüsselbund
Diebe stehlen Fernseher und Schlüsselbund

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare