Lyschko mit neuen Songs auf der Bühne

Die Band Lyschko (hier ein Promotion-Foto) mit Lukas Korn, Lina Holzrichter und Jonah Holzrichter wird ab sofort von Schlagzeugerin Dora „Badison“ Banovic unterstützt. Foto: Fleet Union
+
Die Band Lyschko (hier ein Promotion-Foto) mit Lukas Korn, Lina Holzrichter und Jonah Holzrichter wird ab sofort von Schlagzeugerin Dora „Badison“ Banovic unterstützt.

Virtuelles Konzert als Zoom-Konferenz

Von Anna Lauterjung

„Wer bin ich und wer möchte ich sein?“ Für eine knappe Stunde brachte die Solinger Band Lyschko am vergangenen Samstagabend durch ihre Lieder Themen wie die Suche nach der eigenen Identität, Verzweiflung und die Romantik des Lebens in die Wohnzimmer der Zuschauer ihres digitalen Konzertes. Dabei blieben nicht nur die tiefgründigen Texte von „Abend“ oder „Gang vor die Hunde“ bei den Zuschauern hängen. Auch die markante und kraftvolle Stimme von Frontfrau Lina, die Stärke und tiefe Emotion perfekt verkörpern konnte, hinterließ Eindruck.

Um das Wohnzimmerkonzert wie ein Konzert vor Ort wirken zu lassen und interaktiver zu gestalten, hatte sich der Veranstalter eine Besonderheit überlegt. Für die Künstler waren vor der Bühne große Monitore aufgebaut, auf denen die Teilnehmer einer Zoom-Konferenz gezeigt wurden. So konnte die Band direkt während des Konzertes die Reaktionen der Zuschauer mitbekommen. „Es ist so schön, euch zu sehen“, betonte Lina.

Anschließend an den offiziellen Teil wurde über die Zoom-Konferenz ein digitales Meet & Greet mit Lyschko angeboten. Lyschko setzt sich zusammen aus der Sängerin und Gitarristin Lina, dem Gitarristen Lukas, Jonah am Bass und Dora, auch bekannt unter dem Künstlernamen „Badison“, hinter dem Schlagzeug.

Zusammen suchen sie in ihrer Musik Antworten auf die Fragen der Generation Y und erinnern mit ihrem Sound an die Bands aus den rockigen, revolutionären und sozialkritischen Anfängen der neuen Deutschen Welle in den 80er Jahren und an Post-Punk-Gruppen. Damit bewegen sie sich irgendwo zwischen ihrer Heimatstadt Solingen und Berlin.

„Tour d’Amour“ sammelt Spenden für Moria

Für Lyschko war es das erste Konzert des Jahres und das erste mit Dora am Schlagzeug. Diese Woche ist die Band Teil der deutschlandweiten Aktion „Tour d’Amour“. Ein Netzwerk sammelt, verteilt über viele verschiedene Standorte in der ganzen Bundesrepublik, Spenden für das Flüchtlingslager in Moria. Die Band Lyschko nimmt die Spenden der Solinger am Waldmeister in der Holbeinstraße im Stadtteil Wald entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare